Team Naturwissenschaften & Ingenieure Lektoren und Coaches mit einem Hochschulabschluss im Bereich Naturwissenschaften.

Mehr Infos beim Klick auf Bild oder Text zur Teamübersicht

Dr. Sonja-Marika WübkerMedizinredakteurin und Wissenschaftsjournalistin

MedizinMedizintechnikDiagnostikBiologieUmweltingenieurwesen

Frau Dr. Wübker studierte Biologie (Diplom) mit Schwerpunkt Mikrobiologie in Münster. Schon während des Studiums schaute sie gerne über den Tellerrand und organisierte sich Praktika in der Industrie und in Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Die Promotion erfolgte in der Technischen Mikrobiologie. Parallel absolvierte sie erfolgreich den Aufbaustudiengang Umweltingenieurwesen und Gewässerschutz. Die berufliche Wende hin zur Medizin begann im Bereich Medizintechnik und Diagnostik. Sie arbeitete europaweit im wissenschaftlich-technischen Service. Nach einem Journalistik-Studium ist sie seit 2000 als Medizinredakteurin und Lektorin tätig. Der Lohn sind stets neue und interessante Einblicke in die medizinische Forschung. Im wissenschaftlichen Lektorat arbeitet sie sehr akribisch in Hinblick auf Struktur, Sprache, Stil und Stringenz - stets mit dem Ziel, die persönliche wissenschaftliche Leistung der Autoren/-innen im besten Licht erscheinen zu lassen.

Dr. Julia KrummAgrar- und Umweltwissenschaften, Medizin

Agrarwissenschaften, Umweltwissenschaften, Biologie, Genetik, Veterinärmedizin, Humanmedizin

Frau Dr. Krumm hat Agrarwissenschaften, Umweltmanagement sowie BWL an der Justus-Liebig-Universität in Gießen studiert und mit einem Thema an der Schnittstelle zwischen Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin promoviert. Sie war drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik beschäftigt. Überwiegend arbeitete sie in der Forschung, hielt aber auch Vorlesungen und praktische Übungen für Agrarwissenschaftler und Veterinärmediziner. Die inhaltliche Betreuung von Abschlussarbeiten gehörte ebenfalls zu ihren Aufgaben. Frau Dr. Krumm hat im Rahmen ihrer Tätigkeit am Institut mit SPSS gearbeitet, sodass Lektorate von Arbeiten mit statistischem Schwerpunkt für sie kein Problem darstellen. Als Lektorin ist sie seit 2007 tätig. Ihre Schwerpunkte sind medizinische Dissertationen und Arbeiten von Studierenden.

Dr. Malte BussiekLektorate und Coaching in Biowissenschaften und Medizin

Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie, molekulare Biophysik, Evolutionsbiologie, Zoologie, Medizin, quantitative Forschung

Herr Dr. Malte Bussiek studierte an der Universität Kiel Biologie (Diplomarbeit am dortigen Institut für Haustierkunde) und promovierte danach am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Nach weiteren Forschungstätigkeiten am DKFZ und an der Universität Twente, Niederlande, arbeitete er von 2009 bis 2016 an der Universität Kassel als Wissenschaftler und Lehrkraft im Fachgebiet Genetik. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie und molekularer Biophysik. Weiter weist er Expertise in Evolutionsbiologie, Zoologie und medizinischen Themen auf. Besonders geschätzt ist sein Verständnis für Statistik und technisch komplexe Methoden. Mit dem Erfahrungsschatz aus vielen international publizierten Forschungsarbeiten, praktischer Laborarbeit und der Betreuung von Studierenden optimiert Herr Bussiek als Lektor den fachsprachlichen Stil Ihrer Abschlussarbeit. Als Coach begleitet er Sie bei der Konzipierung Ihrer aussagekräftigen Schrift, egal, ob Bachelor-, Master-, oder Doktorarbeit. Gerne unterstützt er sowohl Biowissenschaftler als auch Human- und Tiermediziner.

Diplom Ing. Katja Niemeyer (MBA)Von Bauwesen über Projektmanagement bis Marketing

BauwesenIngenieurswissenschaftenMarketingInternationales Projektmanagement

Frau Niemeyer studierte das Fach Bauwesen an der Fachhochschule Magdeburg. Bei der Deutschen Bahn durchlief sie das Nachwuchsförderprogramm. Während ihrer anschließenden Tätigkeit in der regionalen Projektplanung und -Steuerung übernahm sie unter anderem die fachliche Betreuung von Trainees. Sie leitete bei der DB außerdem große Projekte im Bereich Instandsetzung und Erneuerung von Ingenieurbauwerken. Später absolvierte Frau Niemeyer ein Master of Business and Administration Studium an der ESB Reutlingen mit dem Schwerpunkt Internationales Marketing. Darüber hinaus studierte sie in Frankreich Internationales Projektmanagement. Nach freiberuflichen Stationen arbeitete sie für den Baustoffkonzern Saint-Gobain als Konzeptentwicklerin mit europaweiter Vernetzung. Durch die unterschiedlichen Tätigkeiten sammelte Frau Niemeyer umfangreiche Erfahrung im Lektorat fachlicher Beiträge und der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten. Inzwischen ist sie selbstständige Beraterin und bedient das Feld Auditive Architektur und Raumakustikmanagement. Eine Ausbildung im Change Management ergänzt ihr Profil.

Stephan KörnerDipl.-Ingenieur, Wissenschaftler in der Luftfahrtforschung

Maschinenwesen, Strömungsmechanik, Konstruktionstechnik, Technisches Design, Technische Mechanik, Informatik, Ergonomie, Atmosphärenwissenschaften

Stephan Körner schloss sein Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart Anfang 2012 ab, nachdem er sich auf hydraulische Strömungsmaschinen und numerische Strömungsmechanik sowie auf Konstruktionstechnik spezialisierte. Durch die Arbeit in einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen sowie in der Automobilindustrie konnte er seine Expertise im allgemeinen Maschinenbau festigen und in den Fachgebieten Fahrzeugtechnik, Ergonomie und Informatik weiter ausbauen. Seit 2013 promoviert er am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen im Bereich der Luftfahrtforschung in enger Zusammenarbeit mit der NASA. Durch die Erfahrung mit zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und durch die gängige Praxis in der Wissenschaft die Arbeiten von Kollegen kritisch zu prüfen (Review), bringt er sowohl für sprachliche als auch wissenschaftliche Hilfestellung bei studentischen Arbeiten hervorragende Expertise mit.

Dr. Sonja VileiErnährungs- und Agrarwissenschaftlerin

AgrarwissenschaftenErnährungswissenschaftenBiologieNaturwissenschaftenFeldforschungLebensmittelmarketingQuantitative ForschungsmethodenSpezialistin für die Strukturierung und Organisation komplexer Forschungsvorhaben

Frau Dr. Vilei ist Diplom Oecotrophologin (FH). Sie hat einen Master in Food Marketing, Rural Development und Organisation von der National University of Ireland erworben und promovierte an der Universität Hohenheim in Agrarwissenschaften. Neben ihrer Promotion betreute sie über fünf Jahre Studenten an der Universität Hohenheim. Darüber hinaus war sie auch an Universitäten im Ausland als Wissenschaftlerin tätig. Sie hat Forschungs- und Lehrerfahrung in Agrarökonomie, Sozialwissenschaften, Lebensmittelmarketing und statistischen Methoden. Ihr mehrjähriger Studienaufenthalt in Irland und ihre auf Englisch durchgeführte Promotion befähigen sie, auch englische Texte sprachsicher zu lektorieren. Zusätzlich zu ihrer in Irland erworbenen Auslandserfahrung hat Frau Dr. Vilei auch während längerer Aufenthalte in Äthiopien und den Philippinen Forschungserfahrung sammeln können. In diesen Ländern forschte sie in Hinblick auf Methoden und Verbesserungspotenziale im Agrarsektor. Frau Dr. Vilei kann durch ihre Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement Sachverhalte rasch überblicken und strukturieren – Kenntnisse, die sie als Coach oder Lektorin gern an Sie weitergibt.

Ulrich StuteDipl.-Physiker

Physik, IT, Statistik, Technik, Projekt-, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, SW-Engineering

Herr Stute studierte, nach 2-jähriger Tätigkeit in der Flugsicherung bei der Luftwaffe, Physik und Astronomie an der Universität Bonn mit Abschluss Physik-Diplom. Seine Diplomarbeit schrieb er im Bereich der Radioastronomie, in der er weiterhin als Wissenschaftlicher Angestellter beschäftigt war, bevor er in die Industrie wechselte. Dort war er als IT-Manager sowohl in der Hauptverwaltung eines metallverarbeitenden Konzerns wie in Unternehmensberatungen und als selbstständiger Berater tätig. Sein fachlicher Schwerpunkt war die Leitung großer komplexer übergreifender IT-Technologie-Projekte unter der strategischen Maßgabe der Optimierung von Geschäftsprozessen und Wertschöpfungen. Dies beinhaltete das gesamte Maßnahmen-Spektrum, ausgehend von der Geschäftsprozessanalyse, der daraus folgenden Entwicklung von prozess- und serviceorientierten IT-Konzepten sowie der Strategieentwicklung zur Einführung neuer Technologien, bis hin zu ihrer Realisierung und Anwendungseinführung. Methoden des Projekt- und Qualitätsmanagements unterstützten dies. In seiner Tätigkeit erhielt er tiefe Einblicke in die Erfordernisse und Arbeitsweisen unterschiedlicher Betriebs- und Arbeitswelten. Wesentlicher Bestandteil seiner Aktivitäten war dabei die Erstellung von Konzepten, Studien, Präsentationen und die Abhaltung von Seminaren. Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen in Astronomie publizierte er im Bereich des IT-Managements. Privat widmet er sich der Fotografie, u. a. auch als Autor. Seine gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen möchte er gerne als Lektor und Coach weiter an sie vermitteln.

Dr. Matthias JakobPhysiker, Forscher mit langjähriger internationaler Erfahrung

Physik, Mathematik, Quantenmechanik, komplexe Versuchsanordnungen, naturwissenschaftliche Veröffentlichungen

Dr. Matthias Jakob studierte an der Universität Ulm Physik und promovierte über das Thema: "About the Quantum Eraser and the Measurement Process". Zwischen 1997 und 2002 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Tutor und Doktorandenbetreuer am Hunter College, City University of New York, New York tätig. Von 2002 bis 2004 war er an der KTH Stockholm als Postdoc im Rahmen eines EU-Forschungsprojektes angestellt. Auch hier veröffentlichte er zahlreiche Publikationen und betreute Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen. Zwischen 2004 und 2006 war er bei ABC Seibersdorf in Wien als Hertha-inberg-Stipendiat angestellt. Die Untersuchung bezog sich auf Quantenkryptographie und führte zu einer der ersten wirtschaftlich nutzbaren Anwendungen im Bereich der abhörsicheren Kommunikation mit quantentechnologischem Hintergrund. Von 2006 bis 2007 arbeitete Matthias Jakob als Marie Curie Fellow an der St Kliment Orchidski Universität in Sofia. 2007 bis 2008 war Matthias Jakob wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Ulm, wo er an Interferenzeffekten von Gauß- Summen und deren quantenmechanischer Umsetzung arbeitete. 2009 arbeitete er bei Zeiss SMT AG in Oberkochen. Seit 2010 ist Matthias Jakob Lehrer für Physik und Mathematik an der Technischen Schule Heidenheim. Zu seinen Spezialgebieten zählen Quantenphysik, Quantenoptik, Quanteninformation und Quantenkryptographie. Äußerst fundierte mathematische Kenntnisse zeichnen ihn als theoretischen Physiker aus. Matthias Jakob publizierte mehr als 50 Beiträge in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften, betreute zahlreiche Studenten und Doktoranden und ist seither als Privatdozent an Hochschulen tätig. Durch seine Lehrtätigkeit ist er es gewohnt, mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Durch seine analytischen Fähigkeiten fällt es ihm leicht, zielgerichtet zu formulieren. Er ist es gewohnt, Studenten zu begeistern und damit bestmögliche Resultate zu erzielen.

Dr. Holger StienenTechnik und BWL

Ingenieur – und BiowissenschaftenMedizintechnikAnlagenbauBWLMarketing

Dr. Holger Stienen hat Betonbauer gelernt und danach Biowissenschaften und Mikrobiologie an der Universität Frankfurt studiert. Als zweites Studium absolvierte er den Studiengang Holzwirtschaft in Hamburg. Im Rahmen seiner Promotion beschäftigte er sich intensiv mit Laser-Massenspektrometrie und Röntgen-Mikroanalytik. Er war vier Jahre für die Bundesforschungsanstalt für Holzwirtschaft tätig und zwei Jahre als technischer Berater in Mexiko. Danach verlagerte er seinen Schwerpunkt und studierte BWL an der Akademie der Führungskräfte in Bad Harzburg. 25 Jahre arbeitete er als Manager und Berater in der Wirtschaft, zuerst mit dem Schwerpunkt Medizintechnik, anschließend im Apparatebau. Seit 2011 engagiert er sich als Berater in den Themenfeldern Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Durch Tätigkeiten mit großer Personalverantwortung für bis zu 120 Mitarbeiter ist er auch mit dem Thema Personalmanagement vertraut. Außerdem hat er umfassende Erfahrungen im Marketing und Vertrieb von Investitionsgütern. Er betreut Studierende gerne als Coach.

Dr. Mathias HaaseInformatiker, Elektroingenieur, Automatisierung

InformatikSoftwareentwicklungJavaWebservicesMobile ApplikationenElektrotechnikMedizintechnikMess- und RegeltechnikHardwareentwicklungAutomatisierungstechnikComputersimulation

Dr. Mathias Haase studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Kommunikationstechnik an der TH Brandenburg. Während seiner anschließenden neunjährigen Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen beschäftigte er sich hauptsächlich mit Hard- und Software-Entwicklung im Bereich der Automatisierungstechnik. Zu seinen vielfältigen Aufgaben gehörte auch die fachliche Anleitung von Studenten und Auszubildenden sowie die inhaltliche Betreuung ihrer Abschlussarbeiten. Im Rahmen seiner Promotion an der Humboldt-Universität Berlin setzte er sich eingehend mit einem interdisziplinären Thema das Elektrotechnik, Informatik und Medizin beinhaltete auseinander. Wesentliche Teile der Arbeit entstanden dabei am Universitätsklinikum Charité.

Seit 2009 ist Dr. Haase freiberuflicher Software-Ingenieur und hat sich auf die Java-Technologie und ihr Umfeld spezialisiert. So entwickelte er beispielsweise für ein Universitätslabor Hard- und Software zur Untersuchung der Eigenschaften industrieller Netzwerke im Automatisierungsbereich. Auch ein System zur Steuerung und Überwachung einer Energieversorgungsanlage in Saudi-Arabien und eine mobile Lösung zur Tourenplanung von Fahrdiensten zählen zu seinen erfolgreich abgeschlossenen Projekten. Als Coach unterstützt er Sie gerne bei der Ausarbeitung Ihrer überzeugenden Haus- oder Abschlussarbeit in den Fachgebieten Informatik und Ingenieurwissenschaften.

Gerhard BeuscherIngenieurkompetenz und geschliffene Formulierungen

FertigungsverfahrenKonstruktion von MaschinenteilenFahrzeugbauWerkstoffwissenschaftindustrielle AutomatisierungGeowissenschaftBerufspädagogik

Herr Gerhard Beuscher studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau, Geowissenschaft sowie Pädagogik. Danach war er viele Jahre als Lehrer und Dozent tätig. Schwerpunkte waren die Bereiche Werkstoffwissenschaft, Konstruktion und Fertigung von Maschinen, Qualitätsmanagement sowie Automatisierungstechnik. Hierbei hat er viel mit CAD Software und SPS gearbeitet. Herr Beuscher ist deutscher Muttersprachler und konnte durch die Zusammenarbeit mit französischen und asiatischen Fachschulen seine Sprachkompetenz kontinuierlich weiterentwickeln. Sowohl die verbale und schriftliche Kommunikation technischer Sachverhalte als auch die Korrekturbearbeitung technologiebezogener Texte waren stets wesentliche Schwerpunkte seiner beruflichen Praxis. Unterweisung und Beratung der Lernenden bei der Abfassung von Fachtexten bildeten einen weiteren wesentlichen Kernpunkt seiner Arbeit. Herr Beuscher verfolgt mit großem Interesse die ständigen Innovationen der Ingenieurtechnik, wie sie gerade auch in Studienarbeiten junger Hochschulabsolventen ihren Niederschlag finden.

Dr. Mario KraftForschungsleiter und Coach

BiochemieMedizinVerfahrenstechnikMolekularbiologieMikrobiologieMethodenentwicklungGenetikBiotechnologie sowie allgemeine Biologie und Qualitätsmanagement

Dr. Mario Kraft belegte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena den bidirektionalen Studiengang Biochemie und Molekularbiologie. Nach anschließender Promotion im Bereich Molekularbiologie war er in verschiedenen Anstellungen tätig, zuletzt als Biologe in leitender Funktion sowohl in institutionellen als auch in industriellen Forschungseinrichtungen (u. a. Universität Mainz, Miltenyi Biotec). Zurzeit ist er als Abteilungsleiter im Bereich Prozessentwicklung zur Herstellung von proteinogenen Therapeutika bei der BIOMEVA GmbH in Heidelberg beschäftigt. Herr Dr. Kraft unterstützt Studenten und Doktoranden bei wissenschaftlichen Projekten. Herr Dr. Kraft hat als Erstautor bereits mehrere Publikationen sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache in einschlägigen Zeitschriften publiziert. Ausarbeitungen sind in beiden Sprachen willkommen.