Team Naturwissenschaften & Ingenieure Lektoren und Coaches mit einem Hochschulabschluss im Bereich Naturwissenschaften.

Mehr Infos beim Klick auf Bild oder Text zur Teamübersicht

Dr. Julia KrummAgrar- und Umweltwissenschaften, Medizin

Agrarwissenschaften, Umweltwissenschaften, Biologie, Genetik, Veterinärmedizin, Humanmedizin

Frau Dr. Krumm hat Agrarwissenschaften, Umweltmanagement sowie BWL an der Justus-Liebig-Universität in Gießen studiert und mit einem Thema an der Schnittstelle zwischen Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin promoviert. Sie war drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik beschäftigt. Überwiegend arbeitete sie in der Forschung, hielt aber auch Vorlesungen und praktische Übungen für Agrarwissenschaftler und Veterinärmediziner. Die inhaltliche Betreuung von Abschlussarbeiten gehörte ebenfalls zu ihren Aufgaben. Frau Dr. Krumm hat im Rahmen ihrer Tätigkeit am Institut mit SPSS gearbeitet, sodass Lektorate von Arbeiten mit statistischem Schwerpunkt für sie kein Problem darstellen. Als Lektorin ist sie seit 2007 tätig. Ihre Schwerpunkte sind medizinische Dissertationen und Arbeiten von Studierenden.

Dr. Malte BussiekLektorate und Coaching in Biowissenschaften und Medizin

Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie, molekulare Biophysik, Evolutionsbiologie, Zoologie, Medizin, quantitative Forschung

Herr Dr. Malte Bussiek studierte an der Universität Kiel Biologie (Diplomarbeit am dortigen Institut für Haustierkunde) und promovierte danach am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Nach weiteren Forschungstätigkeiten am DKFZ und an der Universität Twente, Niederlande, arbeitete er von 2009 bis 2016 an der Universität Kassel als Wissenschaftler und Lehrkraft im Fachgebiet Genetik. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie und molekularer Biophysik. Weiter weist er Expertise in Evolutionsbiologie, Zoologie und medizinischen Themen auf. Besonders geschätzt ist sein Verständnis für Statistik und technisch komplexe Methoden. Mit dem Erfahrungsschatz aus vielen international publizierten Forschungsarbeiten, praktischer Laborarbeit und der Betreuung von Studierenden optimiert Herr Bussiek als Lektor den fachsprachlichen Stil Ihrer Abschlussarbeit. Als Coach begleitet er Sie bei der Konzipierung Ihrer aussagekräftigen Schrift, egal, ob Bachelor-, Master-, oder Doktorarbeit. Gerne unterstützt er sowohl Biowissenschaftler als auch Human- und Tiermediziner.

Diplom Ing. Katja Niemeyer (MBA)Von Bauwesen über Projektmanagement bis Marketing

BauwesenIngenieurswissenschaftenMarketingInternationales Projektmanagement

Frau Niemeyer studierte das Fach Bauwesen an der Fachhochschule Magdeburg. Bei der Deutschen Bahn durchlief sie das Nachwuchsförderprogramm. Während ihrer anschließenden Tätigkeit in der regionalen Projektplanung und -Steuerung übernahm sie unter anderem die fachliche Betreuung von Trainees. Sie leitete bei der DB außerdem große Projekte im Bereich Instandsetzung und Erneuerung von Ingenieurbauwerken. Später absolvierte Frau Niemeyer ein Master of Business and Administration Studium an der ESB Reutlingen mit dem Schwerpunkt Internationales Marketing. Darüber hinaus studierte sie in Frankreich Internationales Projektmanagement. Nach freiberuflichen Stationen arbeitete sie für den Baustoffkonzern Saint-Gobain als Konzeptentwicklerin mit europaweiter Vernetzung. Durch die unterschiedlichen Tätigkeiten sammelte Frau Niemeyer umfangreiche Erfahrung im Lektorat fachlicher Beiträge und der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten. Inzwischen ist sie selbstständige Beraterin und bedient das Feld Auditive Architektur und Raumakustikmanagement. Eine Ausbildung im Change Management ergänzt ihr Profil.

Stephan KörnerDipl.-Ingenieur, Wissenschaftler in der Luftfahrtforschung

Maschinenwesen, Strömungsmechanik, Konstruktionstechnik, Technisches Design, Technische Mechanik, Informatik, Ergonomie, Atmosphärenwissenschaften

Stephan Körner schloss sein Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart Anfang 2012 ab, nachdem er sich auf hydraulische Strömungsmaschinen und numerische Strömungsmechanik sowie auf Konstruktionstechnik spezialisierte. Durch die Arbeit in einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen sowie in der Automobilindustrie konnte er seine Expertise im allgemeinen Maschinenbau festigen und in den Fachgebieten Fahrzeugtechnik, Ergonomie und Informatik weiter ausbauen. Seit 2013 promoviert er am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen im Bereich der Luftfahrtforschung in enger Zusammenarbeit mit der NASA. Durch die Erfahrung mit zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und durch die gängige Praxis in der Wissenschaft die Arbeiten von Kollegen kritisch zu prüfen (Review), bringt er sowohl für sprachliche als auch wissenschaftliche Hilfestellung bei studentischen Arbeiten hervorragende Expertise mit.

Ulrich StuteDipl.-Physiker

Physik, IT, Statistik, Technik, Projekt-, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, SW-Engineering

Herr Stute studierte, nach 2-jähriger Tätigkeit in der Flugsicherung bei der Luftwaffe, Physik und Astronomie an der Universität Bonn mit Abschluss Physik-Diplom. Seine Diplomarbeit schrieb er im Bereich der Radioastronomie, in der er weiterhin als Wissenschaftlicher Angestellter beschäftigt war, bevor er in die Industrie wechselte. Dort war er als IT-Manager sowohl in der Hauptverwaltung eines metallverarbeitenden Konzerns wie in Unternehmensberatungen und als selbstständiger Berater tätig. Sein fachlicher Schwerpunkt war die Leitung großer komplexer übergreifender IT-Technologie-Projekte unter der strategischen Maßgabe der Optimierung von Geschäftsprozessen und Wertschöpfungen. Dies beinhaltete das gesamte Maßnahmen-Spektrum, ausgehend von der Geschäftsprozessanalyse, der daraus folgenden Entwicklung von prozess- und serviceorientierten IT-Konzepten sowie der Strategieentwicklung zur Einführung neuer Technologien, bis hin zu ihrer Realisierung und Anwendungseinführung. Methoden des Projekt- und Qualitätsmanagements unterstützten dies. In seiner Tätigkeit erhielt er tiefe Einblicke in die Erfordernisse und Arbeitsweisen unterschiedlicher Betriebs- und Arbeitswelten. Wesentlicher Bestandteil seiner Aktivitäten war dabei die Erstellung von Konzepten, Studien, Präsentationen und die Abhaltung von Seminaren. Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen in Astronomie publizierte er im Bereich des IT-Managements. Privat widmet er sich der Fotografie, u. a. auch als Autor. Seine gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen möchte er gerne als Lektor und Coach weiter an sie vermitteln.

Jasmin EgerterDipl.-Ing., Architektur, Lektorat, Design

Lektorat technischer Arbeiten, Layout und Gestaltung, Architektur, Stadtplanung, Physik

Jasmin Egerter hat Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart studiert. Während ihres Studiums war sie bereits am Institut für Baukonstruktion, Bautechnologie und Entwerfen (IBK2) bei Prof. Behling tätig. Gegen Ende ihres Studiums hat sie sich intensiv mit Grafik Design, Wissensvermittlung und Infografiken beschäftigt, Arbeitsbereiche in denen sie seitdem tätig ist. Seit ihrem Diplom 2011 entwickelt sie Corporate Identities und Raumgrafiken für Unternehmen und hat bereits für verschiedene Marken, aber auch Startups, Konzepte entworfen. Durch ihre hervorragende Fähigkeit Fehler zu finden und Texte stilistisch zu glätten, oblag ihr regelmäßig der textliche Feinschliff der schriftlichen Projektunterlagen bei größeren Projekten. Aus diesem Erfahrungshintergrund hat sie die Tätigkeit als Lektorin abgeleitet. Da sie sich auch mit CAD, 3D-Visualisierung, Werkplanung und anderen Themen aus den Ingenieurwissenschaften beschäftigt hat, wird sie bei uns gerne für das Lektorat von Abschlussarbeiten aus den technischen Fachbereichen eingesetzt. Als erfahrene Gestalterin übernimmt sie auch gerne das Layout von Bachelorarbeiten oder die Erstellung von Grafiken und Statistiken – in 2D und 3D. Neben MS Office greift sie dabei auf Wunsch auch gerne auf Photoshop, Illustrator und InDesign zurück. Durch ihre Ausbildung und Praxis in der Architektur ist ihr auch Software wie 3DS Max, Vectorworks und Allplan vertraut. Dadurch ist sie sehr breit einsetzbar. Frau Egerter kennt sowohl die Anforderungen der Hochschulen als auch die Praxis des Projektgeschäftes, dieses Wissen bringt sie beim Lektorat ein.

Dr. Mathias HaaseInformatiker, Elektroingenieur, Automatisierung

InformatikSoftwareentwicklungJavaWebservicesMobile ApplikationenElektrotechnikMedizintechnikMess- und RegeltechnikHardwareentwicklungAutomatisierungstechnikComputersimulation

Dr. Mathias Haase studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Kommunikationstechnik an der TH Brandenburg. Während seiner anschließenden neunjährigen Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen beschäftigte er sich hauptsächlich mit Hard- und Software-Entwicklung im Bereich der Automatisierungstechnik. Zu seinen vielfältigen Aufgaben gehörte auch die fachliche Anleitung von Studenten und Auszubildenden sowie die inhaltliche Betreuung ihrer Abschlussarbeiten. Im Rahmen seiner Promotion an der Humboldt-Universität Berlin setzte er sich eingehend mit einem interdisziplinären Thema das Elektrotechnik, Informatik und Medizin beinhaltete auseinander. Wesentliche Teile der Arbeit entstanden dabei am Universitätsklinikum Charité.

Seit 2009 ist Dr. Haase freiberuflicher Software-Ingenieur und hat sich auf die Java-Technologie und ihr Umfeld spezialisiert. So entwickelte er beispielsweise für ein Universitätslabor Hard- und Software zur Untersuchung der Eigenschaften industrieller Netzwerke im Automatisierungsbereich. Auch ein System zur Steuerung und Überwachung einer Energieversorgungsanlage in Saudi-Arabien und eine mobile Lösung zur Tourenplanung von Fahrdiensten zählen zu seinen erfolgreich abgeschlossenen Projekten. Als Coach unterstützt er Sie gerne bei der Ausarbeitung Ihrer überzeugenden Haus- oder Abschlussarbeit in den Fachgebieten Informatik und Ingenieurwissenschaften.

Diese Webseite verwendet Cookies / Webanalyse, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ok