Team Medienwissenschaften Hilfe für wissenschaftliche Arbeiten (Lektorat + Coaching)

Mehr Infos beim Klick auf Bild oder Text zur Teamübersicht

Lena HankeMaster of Arts Sport, Medien und Kommunikationsforschung

Medien- und KommunikationswissenschaftDigitalisierungNeue MedienKommunikations- und Konsumverhalten

Frau Hanke absolvierte Ihren Bachelor of Arts in Medien- und Kommunikationswissenschaft mit dem Nebenfach Anglistik an der Universität Hamburg. An der Deutschen Sporthochschule in Köln schloss sie im Anschluss den Studiengang Sport, Medien und Kommunikationsforschung mit dem Master of Arts ab. Ihr Forschungsschwerpunkt lag bereits damals auf der zunehmenden Digitalisierung und ihrem Einfluss auf Medienproduktion, -rezeption und unser aller Kommunikations- und Konsumverhalten. Ihre eigene Abschlussarbeit konzentrierte sich auf partizipative Nachrichten- und Unterhaltungsdienste im Social Web. Seit dem Studium hat sich Frau Hanke der Sprache und den neuen Medien verschrieben. Sie arbeitet als Online-Redakteurin, Social Media Managerin und Lektorin. Gerade als Lektorin aus der Generation der Digital Natives liegen ihr Genauigkeit, Einheitlichkeit und konkretes konstruktives Feedback für Studierende besonders am Herzen. Mit viel Feingefühl, absoluter Stilsicherheit und dem Blick für das Wesentliche korrigiert sie wissenschaftliche Abschlussarbeiten auf der sprachlichen Ebene.

Dr. Kerstin Maupaté-SteigerMedien- und Kommunikationswissenschaftlerin, Linguistin

Empirische SozialforschungGrounded TheoryJournalismusforschungKonversations-/GesprächsanalyseLinguistik/SprachwissenschaftMedien- und KommunikationswissenschaftenPragmatikinsbesondere qualitative Methodenteilnehmende Beobachtung

Kerstin Maupaté-Steiger hat in Trier im Fach Medienwissenschaft und germanistische Linguistik zum Dr. phil. promoviert. Ihre Dissertation ging der Fragestellung nach, wie investigative Fernsehmagazine über Medien- und Journalismusthemen im Laufe ihrer Sendungsgeschichte informieren. Ihr Magisterstudium in den Fächern Germanistik, Anglistik und Medien- und Kommunikationswissenschaft absolvierte sie an der Universität Mannheim. Für ihre Magisterarbeit untersuchte sie bilinguale Gespräche zwischen deutschen Einwanderern in Kanada. Dr. Maupaté-Steiger weiß durch das Verfassen ihrer eigenen Abschlussarbeiten und das Korrekturlesen von Magisterarbeiten, wie wichtig die Außensicht auf die eigenen Texte ist. Dieser geschulte Blick hilft, Texte lesefreundlicher zu gestalten, lange Satzkonstruktionen pointierter zu formulieren und fehlende Übergänge zu schaffen.

Babett AmmariDiplom-Designerin Visuelle Kommunikation

DesignGeisteswissenschaften und SozialwissenschaftenKunstMedienwissenschaftenArchitektur

Babett Ammari studierte Visuelle Kommunikation und Fotografie an der Hochschule Niederrhein, Krefeld. Darüber hinaus studierte sie Wirtschaftsrecht an der Fernuniversität Hagen. Während Ihrer leitenden Tätigkeiten übernahm sie die fachliche Betreuung von Trainees und Auszubildenden. Ihre Schwerpunkte sind Strategische Planung der Unternehmenskommunikation für Veranstaltungen, Planung und Überwachung von Meilensteinen, Analyse und Auswertung. Aktuell arbeitet sie als Lehrbeauftragte, Dozentin für „Unternehmenskommunikation und Corporate Design“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und als Fachautorin. Studierende unterstüzt sie mit viel Empathie und akribischem Auge als Coach und Lektorin.

Oliver Hein-BehrensDiplom-Kaufmann, Dozent, praxisnahe Projekte

CrossmediaDuale StudiengängeJournalismusMarketingMedienwirtschaftOnline-MarketingPRPrint- Marketing

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Organisationstheorie war Oliver Hein-Behrens neun Jahre als PR-Berater, Etatdirektor und Abteilungsleiter für Online-Medien in namhaften Agenturen tätig, bevor er sich 1999 als Berater, Stratege und Journalist selbstständig machte. Seit 2010 ist Herr Hein-Behrens außerdem als Dozent für digitale Themen aktiv. Derzeit nimmt die Dozententätigkeit sowie die Beratung von Studierenden die Hälfte seiner Arbeitszeit in Anspruch. Er hat die digitale Transformation des Marketings und der Kommunikation hautnah von Anfang an begleitet und kennt sich in den diversen Online-Bereichen theoretisch und praktisch bestens aus. Zu seinen aktuellen Themenschwerpunkten gehören u.a. Digital Business Management, Crossmedia und Content Marketing, Location Based Marketing sowie Mobile Journalism. In seiner Eigenschaft als Dozent hat er bereits mehr als 30 universitäre Kooperationsprojekte mit Unternehmen und Institutionen realisiert. Sein Ansatz ist es, theoretisches Wissen praxisnah in konkreten Aufgabenstellungen und Projekten zu vermitteln. Gern betreut er praxisnahe Themen. Studierende schätzen an Herrn Hein-Behrens seine kompetente und kreative sowie intensive und individuelle Betreuung. Durch seine langjährigen Tätigkeiten verfügt er über umfangreiches und aktuelles Wissen im digitalen und klassischen Marketingumfeld. Gerne stellt er Studierenden sein Know-how als Coach und Lektor zur Verfügung.

Annika GrunertMagister Kulturwissenschaften, Journalistin

JournalimusKulturwissenschaftenMedienwissenschaften

Annika Grunert absolvierte ihr Magisterstudium an der Universität Bremen. In ihrem Hauptfach der Kulturwissenschaften widmete sie sich insbesondere den Themen Ethnologie und Medien. Zu ihren Nebenfächern gehörten Philosophie und Spanisch, letzteres weil sie gerne neue Sprachen lernt und neue Kulturen entdeckt sowie kennenlernt. Bereits während ihres Studiums hat sie erste Erfahrungen im Bereich Journalismus gesammelt, die sie später durch ein Volontariat zur Videojournalistin und einem Fernstudium am Deutschen Journalistenkolleg vertiefte. Anschließend arbeitete sie sowohl als freie als auch angestellte Redakteurin. Dabei gehörte nicht nur das Verfassen von Texten zu ihren Aufgaben, sondern auch das Lektorat von Magazinen und Fremdbeiträgen aus verschiedensten Bereichen wie Kultur, Gesundheit, Fitness, Reisen, Landwirtschaft und Lokalpolitik. Durch die Vielfältigkeit der Themen und der verschiedensten Textsorten mit denen Frau Grunert bereits gearbeitet hat, kann sie sich in fast jedes Gebiet problemlos und schnell einfinden. Außerdem hat sie als ausgebildete Journalistin gelernt, was verständliche, lesefreundliche und interessante Texte ausmachen.

Gabriele DancoErnährungs- und Kommunikationswissenschaftlerin

ErnährungswissenschaftenMedizinKommunikationswissenschaften

Gabriele Danco studierte Ernährungswissenschaften an der Universität Hohenheim. Dort schloss sie ein Aufbaustudium der Kommunikationswissenschaften an. Sie startete ihre berufliche Laufbahn als freie Mitarbeiterin beim damaligen Süddeutschen Rundfunk. Gleichzeitig hielt sie Ernährungsseminare für Versicherungen und Vorträge für Verbände der Lebensmittelindustrie. Sie arbeitete als Texterin und Lektorin für Werbeagenturen und Verlage. Ihr erstes Buch beschäftigt sich mit der gesunden Ernährung für Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Mitte der 1990er Jahre wurde sie beim jetzigen Südwestrundfunk angestellt. Sie betreute redaktionell Sendungen aus dem Gebiet Kultur, Garten und viele Jahre lang eine Medizin-Sendung. Sie machte eine Ausbildung zur Einsatzsanitäterin und Erste-Hilfe-Ausbilderin bei einem Rettungsdienst. Durch ihre langjährige Erfahrung als betreuende Redakteurin und Verfasserin zahlreicher Fachbeiträge kann sie Autor*innen aus vielen unterschiedlichen Bereichen kompetent und mit viel Engagement zur Seite stehen.

Matthias KochKompetenz in Medien und Sprache

MedienkulturMedienphilosophieMediensoziologieMedientheorieRomanistik

Matthias Koch hat an den Universitäten in Paderborn und in Santiago de Compostela (Spanien) Medienwissenschaft und Romanistik studiert. Für seine Abschlussarbeit „Bruch, Aufschiebung, Lücke: Signifikante Verschiebungen in der Kunst Thomas Demands“ hat er einen Preis erhalten. Seit mehreren Jahren arbeitete er als Assistent an unterschiedlichen Instituten der Universität Paderborn und betreut dort Studierende bei ihren wissenschaftlichen Arbeiten. Seine bisherigen akademischen Tätigkeiten umfassen die Organisation von medienwissenschaftlichen und literaturwissenschaftlichen Tagungen, Vorträge auf internationalen Kongressen, Publikationen und die Konzeption und Durchführung von Seminaren und anderen Lehrveranstaltungen. Seine Tätigkeiten in der Verlagsbranche vermittelten ihm die für Lektorat und Korrektorat erforderlichen Kenntnisse.

Diese Webseite verwendet Cookies / Webanalyse, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ok