Organisation der Bachelorarbeit Dr. Uecker

Arbeitsorganisation

Wenn Ihnen der Blick in einen Kalender den kalten Schweiß auf die Stirn treibt, dann ist es allerhöchste Zeit für einen strukturierten Arbeitsplan zur Organisation Ihrer Bachelorarbeit. Nehmen Sie also Ihren Kalender wieder zur Hand und zählen Sie die Tage bis zur Abgabe Ihrer Bachelorarbeit. Im nächsten Schritt streichen Sie alle Wochenenden durch und lassen am Ende zwei Wochen frei. Das ist die notwendige Pufferzeit, denn im günstigsten Fall verlieben Sie sich, im ungünstigsten werden Sie krank. Für alle unvorhergesehenen Zwischenfälle brauchen Sie also eine kleine Auszeit. Die ausformulierte Fragestellung und Ihr Inhaltsverzeichnis mit der Gewichtung der einzelnen Kapitel liegen bereits vor Ihnen. Passen Sie nun Ihren Zeitplan dem Inhaltsverzeichnis an. Bedenken Sie bei der zeitlichen Organisation auch, dass Sie fast so lange für die Erarbeitung der Fragestellung und des Inhaltsverzeichnisses brauchen wie für das eigentliche Schreiben der Bachelorarbeit.

Die oberste Priorität bei einem Zeitplan hat das kontinuierliche Arbeiten. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder Sie entscheiden sich, jeden Tag mindestens zwei und höchstens vier Stunden an Ihrer Bachelorarbeit zu arbeiten, oder Sie schreiben jeden Tag mindestens eine Seite. Eine Seite mag Ihnen nicht viel erscheinen, doch Sie müssen die Literatursuche, das Beschaffen von Literatur und das Lesen ja noch mit einrechnen.

Erste Frage: Habe ich einen realistischen Zeitplan?

Organisation der Literaturauswahl

Sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Es gibt so viel Literatur zu einem Thema, dass die Fülle fast unüberschaubar erscheint. Dies ist häufig in den Sozial- und Geisteswissenschaften der Fall. Die erste Regel, die Literaturflut zu organisieren lautet: Betrachten Sie die Literatur der letzten fünf bis zehn Jahre. Nur in Ausnahmefällen gehen Sie weiter zurück und ziehen auch frühere Publikationen in Ihre Bachelorarbeit mit ein. Denn jedes neue Buch, jeder neue Artikel hat bereits die Informationen der früheren wissenschaftlichen Erkenntnisse verarbeitet. Die zweite Regel lautet: Sortieren Sie die Literatur nach wichtig, vielleicht wichtig und unwichtig anhand des Inhaltsverzeichnisses. Lesen Sie nicht das ganze Buch, um dann erst hinterher zu entscheiden, ob es wichtig für Ihre Bachelorarbeit ist.

Die dritte Regel lautet: Lesen Sie im Vorfeld bei der Themensuche ruhig ein bisschen querbeet, aber im Schreibprozess lesen Sie gezielt. Man rechnet mit ungefähr einer wissenschaftlichen Quelle pro zwei Seiten. So können Sie sich anhand Ihres Inhaltsverzeichnisses ausrechnen, wie viele Bücher/Artikel Sie pro Kapitel auswählen müssen.

Zweite Frage: Habe ich ausreichend oder zu viel Literatur?

Schreibfluss

Eine große Gefahr beim Schreiben liegt darin, dass man sich leicht verzetteln kann. Die Hauptursache liegt dabei meistens in der noch nicht ausgereiften Fragestellung, denn auch noch so viele gute Tipps zur Arbeitsorganisation, Zitierweise und zum Schreibstil werden kaum hilfreich sein, wenn Sie nicht wissen, was Sie eigentlich sagen wollen. Kommen Sie mit Ihrer Bachelorarbeit trotz aller Organisation nicht recht voran, schauen Sie auf Ihre Fragestellung und überprüfen die Aspekte: Ist Ihre Frage vielleicht zu allgemein formuliert? Ist der Untersuchungsgegenstand klar umrissen? Ist Ihre Methode eindeutig? Lassen Sie Ihren Assoziationen bei der Gestaltung einer Mindmap freien Lauf. Häufig hilft die Visualisierung Ihrer Ideen beim Fokussieren der Gedanken.

Dritte Frage: Was möchte ich herausfinden?

Schreibblockaden

Kennen Sie schon dieses kleine hässliche Wesen, das in Ihrem Ohr sitzt? Ständig beschimpft es Sie, dass Sie gar nicht schreiben können! Lassen Sie es doch bleiben! Sie machen sich ja lächerlich! Die meisten Menschen, ich würde fast sagen: alle Menschen, die in einen Schreibprozess eintreten, müssen mit ihm leben. Ich gebe Ihnen einen guten Rat: Ignorieren Sie es nicht, denn es wird nicht verschwinden. Stellen Sie sich lieber vor, wie es aussieht, was es für Kleidung trägt, welche Schuhe es bevorzugt. Wenn Sie Ihr Wesen erschaffen haben, dann können Sie auch direkt mit ihm reden. Geben Sie ihm einen Platz, aber bestimmen Sie, wann es sich zu Wort melden darf.

Haben Sie einmal einen Bund mit Ihrem Widersacher geschlossen und verfügen Sie darüber hinaus über ein Thema, das Sie wirklich interessiert, dann ist eine große Hürde auf dem Weg zur Bachelorarbeit genommen. Schreiben ist ein Prozess, der neben Organisation vor allem eins erfordert: Kontinuität. Nehmen Sie sich falls möglich jeden Tag eine bestimmte Zeit, die nur fürs Schreiben reserviert ist.

Vierte Frage: Wie sieht mein Widersacher aus?
59Gutschein / Rabatt
Geben Sie demnächst Ihre Bachelorarbeit ab?
Sichern Sie sich jetzt einen Gutschein für die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit im Werte von 59 € bei Deutschlands größtem Wissenschaftslektorat.
Nur für kurze Zeit. Jetzt sichern, später verwenden.

 

Diese Webseite verwendet Cookies / Webanalyse, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ok