Ein Thema für die Masterarbeit suchen (2/2) (Dr. Karl-Heinz Maurer, Germanist und Wissenschaftslektor)

Literatur: Flut oder Ebbe zu Ihrem Thema?

Sollte Ihre Suche zu dem Thema eine Flut von offensichtlich relevanter Literatur zutage fördern, dann können Sie versuchen, Ihr Thema einzugrenzen. Eine Flut an relevanter Literatur kann aber auch bedeuten, dass es schwierig sein kann, das Thema im Rahmen einer Masterarbeit zu bearbeiten. Finden Sie aber trotz ausgeweiteter oder modifizierter Suche sehr wenig – im Extremfall nichts – zu Ihrem Thema, dann sollten Sie zunächst Ihre Stichworte variieren. Bleibt es auch bei dieser veränderten Suche bei dem spärlichen Ertrag, kann das auch ein Warnzeichen sein. Bei mangelnder Literatur gibt es später bei der Arbeit an der Masterarbeit u. U. wenige Anknüpfungspunkte für die weitere Entwicklung Ihres Themas. Auch die Last der Beweisführung kann für Ihre Masterarbeit sehr hoch werden, wenn Forschung zu Ihrem Thema fehlt.

Sich in ein mögliches Thema der Masterarbeit einlesen

Haben Sie das Thema Ihrer Masterarbeit etwas eingrenzen können, folgt das Einlesen. Suchen Sie zunächst die Artikel oder Monographien, die Ihr Thema am spezifischsten betreffen. Stellen Sie aber auch sicher, mindestens ein Werk zu konsultieren, das Ihnen einen allgemeinen Überblick über das von Ihnen gewählte Thema im größeren Kontext bietet. Oft können Sie auf dieser Stufe der Entwicklung des Themas Ihrer Masterarbeit schnell und kursorisch lesen und sich nur auf das Wesentliche konzentrieren. Auch mit dieser Information werden Sie das (noch prospektive) Thema Ihrer Arbeit noch etwas feiner spezifizieren können. Sollten Sie bei Ihrer Suche Literatur finden, die genau das von Ihnen gewählte Thema für die Masterarbeit bereits behandelt, dann geben Sie noch nicht auf. Schauen Sie sich diese(n) Text(e) genau an. Vielleicht fällt Ihnen ein, was sich besser machen ließe; vielleicht erhalten Sie aber auch Anregungen dafür, Ihr Thema weiter zu modifizieren.

Das Thema der Masterarbeit schriftlich definieren

Wenn Sie ein (noch vorläufiges) Thema für Ihre Masterarbeit haben, dann schreiben Sie nun auf der Basis Ihrer Stichworte zu den obigen fünf Fragen einen kurzen Text. Sollten Sie bei dem Thema bleiben, dann wäre damit bereits eine vorläufige und unvollständige Rohfassung der Einleitung Ihrer Masterarbeit geschrieben. Ihr Text braucht das Thema allerdings nur sehr kurz darzustellen. Erstellen Sie nun aufgrund des Textes oder Ihrer Stichworte eine Grobgliederung der Masterarbeit und überlegen Sie sich auch einen Titel. Der Titel soll zwar sagen, über welches Thema Sie Ihre Masterarbeit schreiben, aber Ergebnisse möglichst nicht vorwegnehmen. Der Erkenntnisprozess in Ihrer Masterarbeit mag Sie vielleicht zu anderen Ergebnissen führen als Sie erwarten, weshalb Ergebnisse zunächst im (Arbeits-)Titel nichts zu suchen haben. Außerdem sollte Forschung ergebnisoffen betrieben werden.

Rat suchen

Suchen Sie jetzt das Gespräch mit einem Spezialisten für Ihr Thema! Das ist idealerweise ein/e möglicherweise als Betreuer/in Ihrer Masterarbeit infrage kommende/r Lehrende/r Ihrer Hochschule. Wappnen Sie sich mit einer sehr präzisen, umsichtig formulierten Version des Themas Ihrer Master Thesis, Schreibwerkzeug und einem offenen Ohr. Stellen Sie Ihrem Gegenüber den Gegenstand und Ihr Argument vor. Eine Schriftversion Ihres Themas kann Ihnen im Gespräch eine gute Hilfe sein, auch wenn Sie natürlich nicht versuchen sollten, daraus vorzulesen. Wenn Sie im Gespräch Glück haben, werden Sie gut informiert herauskommen – mit Tipps zu Literatur, Themenaspekten und einer vorläufigen Bewertung des Potenzials Ihrer Masterarbeit. Sollten Sie an Ihrer Hochschule keinen passenden Ansprechpartner finden, hilft Ihnen möglicherweise die Liste unserer Coaches weiter.

Ihre Interessen und die Suche nach einem Thema für Ihre Masterarbeit

Einen wichtigen Faktor bei der Suche nach einem Thema sollten Sie nicht unterschätzen: Ihre eigenen Interessen. Eine Masterarbeit, deren Thema ihre/n Autor/in nicht wirklich interessiert, wird schnell zur Tortur. Interesse am Thema hingegen wird Sie bei der Arbeit an Ihrer Masterarbeit voranbringen. Lassen Sie sich bei der Suche nach einem Thema also von Ihrem Interesse leiten!

Aber gerade bei einem Thema, für das Sie eine starke Neigung empfinden, sollten Sie Ihr eigenes Interesse zu klären versuchen. Damit klären Sie nämlich auch, welche Ergebnisse Ihrer Masterarbeit Sie sich erwünschen. Denn gerade bei einer Master Thesis, die mit viel Interesse und Engagement geschrieben ist, muss sich der/die Autor/in die wissenschaftliche Distanz zu erhalten versuchen. Wenn das gelingt, dann wird Ihre Masterarbeit sehr von Ihrem Interesse für das Thema profitieren

Über uns

Studi-Lektor.de Deutschlands führendes
Wissenschaftslektorat
Diese Webseite verwendet Cookies / Webanalyse, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ok