Unsere Experten für Informatiker

Für jedes Fachgebiet haben wir den passenden Lektor

Lektorat in der Informatik

Softwareentwicklung, Wirtschaftsinformatik, Mathematik ...

Sprechen Sie JAVA oder PHP? Viele Studierende der Informatik sprechen diese Programmiersprachen wie ihre Muttersprache. Diese Tatsache wirkt sich jedoch oftmals – gerade in der Wissenschaftssprache – auf die geschriebene Sprache aus. Geschriebene Sprache und Programmiersprache unterscheiden sich fundamental. Lassen Sie deshalb Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit von einem erfahrenen Lektor, der sich mit Begriffen aus der Informatik auskennt, korrekturlesen.

Unsere Lektoren aus der Informatik und Statistik

Wählen Sie Ihre Favoriten:

Michael
Dr., Statistiker, Kognitionswissenschaftler
Statistik, R, MATLAB, Naturwissenschaften, Informatik, Mathematik, Informatik
Leoni
Coach für Sozialpsychologie
Statistik, SPSS / SAS, Psychologie, Wirtschaftspsychologie, Arbeitspsychologie, Organisat.-Psychologie, Sozialpsychologie, Quantitative Analyse, Coaching Verteidigung / Kolloquium
Kay
Dr., Informatiker
Ingenieurwissenschaften, Elektrotechnik, Techn. Informatik, Software-Engineer, Produktionstechnik, Informatik, Mathematik, Informatik, Software Engineering, KI / Robotik / 4.0, Technische Informatik, Coaching Verteidigung / Kolloquium
Kathrin
Data Scientist/Data Analyst
Informatik, Mathematik, Informatik
Sergej
Coach für Statistik
Statistik, SPSS / SAS, STATA, Wirtschaftspädagogik, Mathematik, LaTeX
Axel
Dr., Naturwissenschaftler
Statistik, R, MATLAB, Naturwissenschaften, Chemie, Informatik, Mathematik, Informatik
Marlen
Dr., Neurowissenschaftlerin
Statistik, SPSS / SAS, R, Psychologie, Klinische Psychologie, Neuropsychologie, Quantitative Analyse
Rudolf
Dr., Wirtschaftsstatistiker
Statistik, SPSS / SAS, Excel, Sozialwissenschaften, Soziologie, Informatik, Mathematik
Alexander
Germanist
VWL, Geisteswissenschaften, Germanistik, Informatik, Mathematik, Informatik, LaTeX
Ulrich
Dipl.-Physiker
Naturwissenschaften, Physik, Informatik, Mathematik, Informatik, Coaching Verteidigung / Kolloquium
Laura
Diplom-Geophysikerin
Ingenieurwissenschaften, Techn. Informatik, Software-Engineer, Geodäsie, Geomatik, CAD / GIS / BIM, Geoinformatik, LaTeX, Naturwissenschaften, Physik, Geophysik, Meteorologie, LaTeX, Informatik, Mathematik, Informatik, Mathematik, Software Entwickl., Geomatik, LaTeX
Julia
Mathematikerin, Geisteswissenschaftlerin
Geisteswissenschaften, Skandinavistik, Naturwissenschaften, Informatik, Mathematik, Informatik, Mathematik, LaTeX, Coaching Verteidigung / Kolloquium
Angela
Dr., Neurolinguistin
Statistik, R, Geisteswissenschaften, Sprachwissenschaft, Psychologie, Neuropsychologie, Quantitative Analyse, Coaching Verteidigung / Kolloquium
Andreas
Dr., Statistiker und Soziologe
Statistik, SPSS / SAS, STATA, Sozialwissenschaften, Soziologie, Quantitative Analyse
Martin
Dr. rer. nat. Bioinformatik
Naturwissenschaften, Biologie, Bioinformatik, LaTeX, Informatik, Mathematik, Informatik, Geomatik, LaTeX
Lutz
Dr. phil. in Philosophie
Geisteswissenschaften, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Philosophie, Informatik, Mathematik, Informatik, Software Entwickl., LaTeX
Adam
MA Public Health Science
Gesundheitsmanagem., Qualitative Forschung, Medizin, Gesundheitswiss., Gesundheitswiss., Public Health, Statistik

Besonderheiten in der Informatik

Fehler pro Seite bei Arbeiten aus der Informatik

Bachelorarbeiten oder Masterarbeiten im Bereich Informatik haben im Schnitt 8,3 Fehler pro Seite. Hierfür haben wir über 100 wissenschaftliche Arbeiten ausgewertet. Die Algorithmen aus Automatik-Korrekturprogrammen finden nur ca. zwei Drittel der orthografischen Fehler. Fehler, die sich nur aus dem Sinnzusammenhang des Satzes ersehen lassen (z. B. „der behandelnde Patient“ statt „der behandelte Patient“) oder die infolge eines leichten Schreibfehlers ein anderes Wort ergeben (z. B. „Scheiben“ statt „Schreiben“), werden von der Software gar nicht als solche erkannt. Gerade solche Fehler wirken sich jedoch in hohem Maße auf die Qualität und damit auf die Benotung eines Textes aus. Wir überlassen die Korrektur deshalb lieber dem Sprachgefühl von Lektoren.

Dialekte in der Informatik

Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit kann nicht von jedermann korrigiert werden. Für manche Lektoren ist Java eine Insel im Indischen Ozean. Wir vertreten aber die Meinung, dass es unerlässlich ist, den Inhalt dessen, was man korrigiert, zu verstehen. Aus diesem Grund haben wir Lektoren in unserem Netzwerk, die Informatik studiert haben. Für theoretische und praktische Arbeiten verfügen wir über erfahrene Lektoren.

Unsere Art und Weise, Abschlussarbeiten zu korrigieren, nennt sich Wissenschaftslektorat. Die meisten Arbeiten, die wir erhalten, sind Bachelorarbeiten. Aber auch im Bereich der Doktorarbeiten, Masterarbeiten und bei wissenschaftlichen Aufsätzen haben wir viele Kunden.

TIPP

Haben Sie noch etwas Zeit bis zur Abgabe? Lassen Sie sich coachen!

Wenn Sie noch einige Wochen Zeit haben, bevor Sie Ihre Arbeit abgeben müssen, sprechen Sie mit einem unserer Coaches über Ihre Arbeit. Deren Hilfe kann sehr wertvoll sein, da man ab einer gewissen Bearbeitungszeit seiner Bachelorarbeit doch etwas betriebsblind wird und Schwachstellen ausblendet, weil man (wie jeder andere auch) nicht für alle Probleme sofort eine Lösung parat hat. Hier springen wir ein!

Warum sich ein Lektorat lohnt

Eine Investition in Ihre berufliche Zukunft

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für Bachelor-Studierende der Informatik im Jahr 2019 betrug 38.500 Euro. Damit liegen Informatiker bei den Einstiegsgehältern von Hochschulabsolventen in den oberen Regionen. Zusätzlich hat die erzielte Abschlussnote im IT-Bereich einen signifikanten Einfluss auf das Einstiegsgehalt. Mit einer besseren Note und einer beeindruckenden Abschlussarbeit haben Sie daher Ihre Korrekturkosten durch ein höheres Gehalt schnell wieder verdient.

In welchen Sprachen korrigieren wir Ihre Arbeit?

Für Ihre Abschlussarbeit halten wir deutschsprachige wie auch englischsprachige Lektoren vor. Fachtermini sind unseren Lektoren in beiden Sprachen vertraut. Gerade bei englischsprachigen Abschlussarbeiten fällt uns immer wieder auf, dass kein Abkürzungsverzeichnis für gängige Begriffe erstellt wird. Bei Bachelorarbeiten tun sich Studierende häufig mit Einleitung und Schluss schwer. Im Lektorat werden deshalb diese beiden Kapitel besonders intensiv betrachtet.

Kundenmeinungen

ø 4,9 von 5 Sternen

von 358 Bewertungen

MÖCHTEN SIE UNTERSTÜTZUNG ?

Dann melden Sie sich bei uns. Gemeinsam finden wir immer die passende Lösung für Ihre Situation. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich.