Eine Dissertation ist eine Herausforderung!Nutzen Sie den Luxus zielführender Gespräche mit einem Dozenten Ihres Faches

Irgendwann kommt jeder Doktorand an einen Punkt, an dem es nicht mehr so zügig weitergeht. Wäre es da nicht schön, wenn Sie mit jemandem sprechen könnten, der bereits ähnliche Aufgaben gelöst hat? Sicherlich: Jede Dissertation ist anders und individuell, das ist uns bewusst. Wir bieten Ihnen den Rat älterer Kollegen, die als Doktoreltern oder Spezialisten für Dissertationen tätig sind. Aus fast jedem Fach haben wir einen Kollegen, sicherlich ist auch jemand dabei, der gut zu Ihrem Projekt passt.

Typische Themengebiete aus dem Coaching

Starten

  • Themenfindung
  • Thema ein- und abgrenzen
  • Forschungsfrage und Hypothesen
  • Erstellung des Exposés
  • Forschungsstand darstellen

Schreiben

  • Einleitung schreiben
  • Recherche und Umgang mit Quellen
  • Schreibprozess gestalten
  • Texte lektorieren und Feedback geben
  • Fachliche Diskussionen

Dabeibleiben

  • Motivation zurückgewinnen
  • Umgang mit Doktoreltern und Kollegen
  • Schreiben zwischen Beruf und Familie
  • Disputation & Rigorosum
  • Veröffentlichung

Studi-Lektor – vom Freundeskreis zur Beratung für Doktoranden

Wir sind eine Gruppe von älteren Dozenten, Professoren, Wissenschaftlern und Wissenschaftslektoren. Begonnen haben wir in den 1970er Jahren als Freundeskreis junger Akademiker, die sich gegenseitig geholfen haben. Inzwischen engagieren sich bei Studi-lektor etwa 100 erfahrene Akademiker, das Durschnittsalter liegt bei 53 Jahren.

Es ist uns eine große Freude, unser Wissen an Sie, an die nächste Generation weiterzugeben. Wir lieben das wissenschaftliche Arbeiten und sind gespannt auf Ihr Projekt. Und ja, kommen Sie gerne auch mit Ihrem Dissertationsprojekt, wenn es noch Themenfelder gibt, die auf eine Lösung warten. Wir bringen uns gerne ein. Eine kollegiale Diskussion und das Erarbeiten von Lösungen in entspannter Atmosphäre sind gewiss.

Häufige Fragen

Kann ein Coach meine Doktoreltern ersetzen oder nur ergänzen?

Nicht wirklich ersetzen, denn Ihr Doktorvater bzw. Ihre Doktormutter bleibt Ihr Betreuer. Allerdings können Sie einem Coach dieselben Fragen stellen wie Ihrem Betreuer. Sie können zudem mit ihm auf einer anderen Ebene sprechen – nämlich ohne das an der Hochschule bestehende Hierarchiegefälle. Auch wird der Coach schneller reagieren und sich mehr Zeit nehmen als ein Doktorvater, der durch andere Aufgaben stark ausgelastet ist. Beim Coach treten Sie nie als Bittsteller, sondern als jüngerer Kollege auf.

Wie kann ich sicher sein, dass meine Daten diskret behandelt werden?

Um Ihnen den vertrauensvollen Umgang mit Ihren Daten und Texten zuzusichern, senden wir Ihnen unsere Vertraulichkeitserklärung. Alle Informationen und Dokumente, die wir und unsere Mitarbeiter im Rahmen ihrer Tätigkeit von Ihnen erhalten, unterliegen der Vertraulichkeit. Wir schicken Ihnen eine Vertraulichkeitserklärung per E-Mail zu, auf Wunsch auch per Post. Dies ist insbesondere bei Dissertationen, die personenbezogene Daten oder Unternehmensdaten beinhalten, ganz üblich.

Kann ich auch eine einzelne Stunde Coaching kaufen?

Jein. Eine einzelne Stunde bei so einem umfangreichen Vorhaben wie der eigenen Dissertation ist sehr wenig. Wir gliedern die Zeit, die Sie mit Ihrem Coach zusammenarbeiten, in Kontingente von 5 Stunden, die jeweils im Prepaid-Verfahren bezahlt werden. Sie treten also nur für jeweils 5 Stunden Coaching in Vorleistung. Wenn nach Abschluss des Coachings ein Restguthaben offen ist, erstatten wir Ihnen den Betrag selbstverständlich.

Wenn Sie ein Coaching starten und nach einer Stunde abbrechen, weil Sie z. B. im Lotto gewonnen haben, erstatten wir Ihnen Ihr Guthaben. Sie zahlen immer nur so viele Stunden, wie Sie in Anspruch genommen haben. Die meisten Doktoranden starten mit 5 Stunden.

Ich muss für meine Disputation eine PowerPoint-Präsentation vorbereiten. Können Sie mich dabei beraten?

Für bestimmte Fachbereiche unterstützen unsere Experten Sie auch in der Vorbereitung auf die Disputation. Zum Beispiel können Sie eine geplante PowerPoint-Präsentation mit ihnen durchsprechen oder von ihnen korrigieren lassen.