Die 7 häufigsten Fehler beim Schreiben von Bachelorarbeiten…und wie Sie diese vermeiden.

Dieser Text ist ein Resümee aus vielen Gesprächen mit Professoren und Dozenten. Er soll Ihnen helfen zu verstehen, was Ihr Prüfer von Ihnen erwartet.

TOP 1: Sie wählen beim Schreiben einen Ansatz wie bei einer Hausarbeit

Es geht bei einer Abschlussarbeit nicht wie in der Schule oder bei einer frühen Hausarbeit um die Beschreibung von Sachverhalten. Einleitung – Hauptteil – Schluss, das ist Schule.(1) Wissenschaftliches Schreiben ab der Bachelorarbeit geht anders: Fragestellung – Untersuchung – Überprüfung der Ergebnisse. Wissenschaft hat ein Ziel: Erkenntnisgewinn. Das reine Beschreiben von Theorien und Sachverhalten führt nicht zu Neuem. Sie werden in Ihrer Arbeit vielleicht Theorien beschreiben, und Ergebnisse anderer Autoren werden in Ihre Arbeit einfließen – das gehört dazu. Ihre Bachelorarbeit oder Master-Thesis sollte aber mehr als das Wiederkäuen von Vorhandenem sein.

Bevor Sie mit einem Thema beginnen, stellen Sie sich folgende Frage: Gibt es ein Problem, das es wert ist, untersucht zu werden? Ohne eine Problemstellung lässt sich nur wenig Konkretes zu einem bestimmten Gebiet herausfinden, und häufig bleibt die Arbeit dann rein deskriptiv (beschreibend). Die Bachelorarbeit oder Master-Thesis bleibt bei fehlender Problemstellung ohne Höhen, Tiefen und Spannungsbögen. Würde es sich um ein Drehbuch handeln, hätte man den Eindruck, dass der Hauptdarsteller fehle. Das Filmstudio würde das Drehbuch zur Überarbeitung an den Autor zurückgeben.

Beispiele:

Aus Wirtschaft und Technik

Die Spedition „Südwärts GmbH“ ist bei der Beförderung von Gütern zwischen München und Rom im Durchschnitt 32 % langsamer als die Spedition „extrazackig GmbH“. Dies führte bereits zur Abwanderung vieler Kunden und bedroht den Fortbestand der Firma.

Kommentar

Die Firma „Südwärts GmbH“ ist zu langsam und steht deshalb kurz davor, Konkurs zu gehen. Damit liegt ein eindeutiges und wichtiges Problem vor.

Geisteswissenschaften

Der Philosoph „Julius Denkfaul“, ein bekannter Schüler von Friedrich Nietzsche, war bis 1886 ein glühender Verehrer seines Lehrers. 1887 wurde er innerhalb weniger Monate zu seinem strengsten Kritiker. Die vorliegende Arbeit möchte klären, welche Gründe diesen Sinneswandel 1887 ausgelöst haben.

Kommentar

Hier streiten sich zwei Philosophen. Der Student konzentriert sich dabei auf das Jahr 1887. Das ist eine klare Eingrenzung des Themas und somit gelungen.

TOP 2: Mangelnde Reflexion des Stoffes

Sehr viele Bachelor- und Masterarbeiten bestehen aus einer Aneinanderreihung von Zitaten und betreiben nur eine oberflächliche Analyse. Bei Ihrer Arbeit geht es aber darum, den Stoff zu ordnen und wissenschaftlich zu beurteilen. Das ist eine Umstellung im Vergleich zum Lernen für Klausuren, in denen vielfach nur Wissen abgefragt wird. Aber ist das nicht gut? Sie schalten Ihren Kopf auf volle Leistung und denken intensiv nach, anstatt etwas wiederzukäuen. Fakten und Hypothesen untersuchen, Argumente abwägen und beurteilen – darum geht es!

Häufig werden bei Bachelorarbeiten Stoffsammlungen abgegeben, ohne dass eine Analyse und Reflexion der Inhalte stattfindet. Trauen Sie sich etwas! Tragen Sie Argumente vor, um das Ausgangsproblem zu lösen. Stellen Sie sich vor, Sie sind Boxer und stehen im Ring. Da ist Ihr Sparringspartner, das Problem! Jetzt können Sie einfach so herumstehen und Ihren Gegner mit ein paar Zitaten aus der Literatur langweilen. Oder Sie tragen ein paar gute, handfeste Argumente vor – und er wird zu Boden gehen. Das Problem ist gelöst.

TOP 3: Oberflächliche Aufarbeitung der wissenschaftlichen Literatur zum Thema

Das Internet und Google sind tolle Erfindungen. Nur sollten Sie sich bei Ihrer Bachelorarbeit oder Master-Thesis nicht zu sehr darauf verlassen. Es ist einfach, Internetquellen zu finden. Aber sind die gefundenen Texte auch ernst zu nehmende Quellen? Kennen Sie die Qualifikation des Autors? Können Sie dafür bürgen?

Sie sind gern online und nutzen Suchmaschinen? Dann arbeiten Sie doch mit den Online-Zugängen von Uni- und Fachbibliotheken in Ihrer Nähe. Geben Sie in den Suchschlitz des Online-Bibiothekssystems verschiedene Begriffe ein – auch die erweiterten Suchoptionen sind sehr hilfreich. So stoßen Sie auf Fachbücher und Fachartikel, die durch Internet-Quellen nicht zu ersetzen sind. Verwenden Sie bei Ihrer Literaturrecherche auch das Schneeballsystem. Nutzen Sie Bibliotheken und ziehen Sie Ihr Wissen aus den maßgeblichen Büchern und einschlägigen Zeitschriften!

TOP 4: Schwächen bei den Formalien der Bachelorarbeit / Master-Thesis

Fußnoten und Literaturverzeichnis entstehen häufig am Ende der Arbeit unter Zeitdruck. Flüchtigkeitsfehler sind die Folge. Ein ungeordnetes, mit heißer Nadel gestricktes Literaturverzeichnis untergräbt die Glaubwürdigkeit Ihrer Arbeit. Wenn Sie etwas aus einer Quelle übernehmen, erstellen Sie die Fußnote gleich. Arbeiten Sie mit gelben Klebezetteln oder anderen Hilfsmitteln, um Textstellen zu markieren. Nehmen Sie sich Zeit dafür.

TOP 5: Sprachliche Schwächen

Die Schriftsprache ist das Vehikel, mit dem Sie Ihre Inhalte transportieren. Seien Sie präzise! Verworrene Satzstrukturen, unklare Argumente, fehlende Kommas und Bandwurmsätze sollten Sie bei Ihrer Bachelorarbeit eliminieren. Das kostet Zeit, aber die Verpackung Ihrer Inhalte ist wichtig. Schreiben Sie lieber etwas weniger und nehmen Sie sich die Zeit, das bereits Geschriebene zu überarbeiten, als bis kurz vor der Abgabe Neues zu verfassen. Haben Sie eine Schwäche bei Rechtschreibung, Grammatik und Stil? Geben Sie Ihren Text einem Dritten aus Ihrem Umfeld oder einem professionellen Lektor. Planen Sie die dafür notwendige Zeit gleich am Anfang mit ein.

TOP 6: Falscher Blickwinkel – Reproduktion vorhandenen Wissens

Oft nehmen Studierende beim Schreiben Ihrer wissenschaftlichen Arbeit einen Blickwinkel ein, den sie aus schulischen Zusammenhängen gewohnt sind. Sie recherchieren eine Reihe von Quellen zu ihrem Thema (Bücher, Zeitschrift, online), lesen sich anhand dieser in das Thema ein und lassen bestimmte Inhalte – angezeigt als Zitate – in die Arbeit einfließen. In der Fachterminologie heißt dieses Vorgehen den Forschungsstand darstellen. Dies ist gut und notwendig, genügt aber nicht universitären Ansprüchen. Ihre Arbeit sollte auch eine sogenannte Eigenleistung beinhalten. Die Reproduktion von Wissen macht bei einer Bachelor- oder Master-Thesis nur Sinn, wenn sie von einer kritischen Fragestellung und der Analyse des Gelesenen getragen wird.

TOP 7: Neugierde – der Schlüssel zum Erfolg

Lassen Sie sich nicht durch die Vielzahl von Fachliteratur o.ä. verunsichern. Seien Sie neugierig! Nehmen Sie eine forschende Perspektive ein. Hinterfragen Sie Ihr Vorgehen kritisch. Wo soll z. B. der Schwerpunkt Ihrer Arbeit liegen? Wie können Sie das Problem eingrenzen? Und: Nehmen Sie sich viel Zeit für die Ausarbeitung Ihrer Fragestellung. Nutzen Sie die Sprechstunden der Betreuer und fragen Sie andere Experten um Rat. Sie werden merken: Haben Sie den Rahmen Ihrer Arbeit erst einmal abgesteckt, geht sie Ihnen viel leichter von der Hand.


(1) Dieser Ausspruch stammt von Herrn Prof. Dr. Stephan Bierling, Lehrstuhl für internationale Politik an der Universität Regensburg.

59Gutschein / Rabatt
Geben Sie demnächst Ihre Bachelorarbeit ab?
Sichern Sie sich jetzt einen Gutschein für die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit im Werte von 59 € bei Deutschlands größtem Wissenschaftslektorat.
Nur für kurze Zeit. Jetzt sichern, später verwenden.

 

59Gutschein / Rabatt
Geben Sie demnächst Ihre Bachelorarbeit ab?
Sichern Sie sich jetzt einen Gutschein für die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit im Werte von 59 € bei Deutschlands größtem Wissenschaftslektorat.
Nur für kurze Zeit. Jetzt sichern, später verwenden.