Team In­ge­ni­eur­wis­sen­schaften Hilfe für wissenschaftliche Arbeiten (Lektorat + Coaching)

Mehr Infos beim Klick auf Bild oder Text zur Teamübersicht

Timo HoenselaarDiplom-Ingenieur, Lektor & Coach

Ingenieurswissenschaftliche ArbeitenCoachingSprach- und WissenschaftslektorateFlugzeugbau

Timo Hoenselaar hat an der Fachhochschule Hamburg studiert und erwarb seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur in der Fachrichtung Flugzeugbau. Parallel zu seinem Studium war er zuerst als Redakteur und danach als Verantwortlicher, ehrenamtlich bei der Fachzeitschrift mobiles tätig. Dabei handelt es sich um ein qualitativ hochwertiges Magazin für Konstrukteure, das jährlich mit einer Auflage von 6.000 Exemplaren in der Industrie verbreitet wird. Während dieser Tätigkeit hat er sich, auch im Austausch mit einem professionellen Lektor, grundlegendes Wissen im Bereich Lektorat angeeignet. Für vier Ausgaben war er für die finale Korrektur des Texts und Layouts des Magazins mitverantwortlich. Zusätzlich war Herr Hoenselaar als Werkstudent bei Airbus in Hamburg tätig. Dort hat er auch sein Hauptpraktikum absolviert und seine Diplomarbeit im Themenbereich Wasserstoff geschrieben. In den letzten Jahren hat Herr Hoenselaar, als Projekt-Assistent bei kleineren Firmen, vielfältige Erfahrungen gesammelt. Dazu gehören unter anderem elektrische Kunden-Sonderwünsche im Bereich Intralogistik, sowie die Überführung von Prototypen-Kabelsätzen in die Kleinserien-Produktion und deren Herstellung. Zudem hat sich Herr Hoenselaar kontinuierlich im Bereich Coaching fortgebildet. Mittels seiner schnellen Auffassungsgabe ist er in der Lage sich zügig in neue Themen reinzufinden. Seine Schwerpunkte liegen, neben dem Coaching, im Sprach- und Wissenschaftslektorat von Arbeiten im ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Aufgrund seiner Erfahrung bezüglich Layout und Texte leserlich gestalten, kann Herr Hoenselaar auch in diesem Bereich unterstützen.

Jasmin EgerterDipl.-Ing., Architektur, Lektorat, Design

ArchitekturLayout und GestaltungLektorat technischer ArbeitenPhysikStadtplanung

Jasmin Egerter hat Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart studiert. Während ihres Studiums war sie bereits am Institut für Baukonstruktion, Bautechnologie und Entwerfen (IBK2) bei Prof. Behling tätig. Gegen Ende ihres Studiums hat sie sich intensiv mit Grafik Design, Wissensvermittlung und Infografiken beschäftigt, Arbeitsbereiche in denen sie seitdem tätig ist. Seit ihrem Diplom 2011 entwickelt sie Corporate Identities und Raumgrafiken für Unternehmen und hat bereits für verschiedene Marken, aber auch Startups, Konzepte entworfen. Durch ihre hervorragende Fähigkeit Fehler zu finden und Texte stilistisch zu glätten, oblag ihr regelmäßig der textliche Feinschliff der schriftlichen Projektunterlagen bei größeren Projekten. Aus diesem Erfahrungshintergrund hat sie die Tätigkeit als Lektorin abgeleitet. Da sie sich auch mit CAD, 3D-Visualisierung, Werkplanung und anderen Themen aus den Ingenieurwissenschaften beschäftigt hat, wird sie bei uns gerne für das Lektorat von Abschlussarbeiten aus den technischen Fachbereichen eingesetzt. Als erfahrene Gestalterin übernimmt sie auch gerne das Layout von Bachelorarbeiten oder die Erstellung von Grafiken und Statistiken – in 2D und 3D. Neben MS Office greift sie dabei auf Wunsch auch gerne auf Photoshop, Illustrator und InDesign zurück. Durch ihre Ausbildung und Praxis in der Architektur ist ihr auch Software wie 3DS Max, Vectorworks und Allplan vertraut. Dadurch ist sie sehr breit einsetzbar. Frau Egerter kennt sowohl die Anforderungen der Hochschulen als auch die Praxis des Projektgeschäftes, dieses Wissen bringt sie beim Lektorat ein.

Ulrich StuteDipl.-Physiker

PhysikQualitätsmanagementTechnikSW-EngineeringProjekt-, ProzessmanagementITStatistik

Herr Stute studierte, nach 2-jähriger Tätigkeit in der Flugsicherung bei der Luftwaffe, Physik und Astronomie an der Universität Bonn mit Abschluss Physik-Diplom. Seine Diplomarbeit schrieb er im Bereich der Radioastronomie, in der er weiterhin als Wissenschaftlicher Angestellter beschäftigt war, bevor er in die Industrie wechselte. Dort war er als IT-Manager sowohl in der Hauptverwaltung eines metallverarbeitenden Konzerns wie in Unternehmensberatungen und als selbstständiger Berater tätig. Sein fachlicher Schwerpunkt war die Leitung großer komplexer übergreifender IT-Technologie-Projekte unter der strategischen Maßgabe der Optimierung von Geschäftsprozessen und Wertschöpfungen. Dies beinhaltete das gesamte Maßnahmen-Spektrum, ausgehend von der Geschäftsprozessanalyse, der daraus folgenden Entwicklung von prozess- und serviceorientierten IT-Konzepten sowie der Strategieentwicklung zur Einführung neuer Technologien, bis hin zu ihrer Realisierung und Anwendungseinführung. Methoden des Projekt- und Qualitätsmanagements unterstützten dies. In seiner Tätigkeit erhielt er tiefe Einblicke in die Erfordernisse und Arbeitsweisen unterschiedlicher Betriebs- und Arbeitswelten. Wesentlicher Bestandteil seiner Aktivitäten war dabei die Erstellung von Konzepten, Studien, Präsentationen und die Abhaltung von Seminaren. Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen in Astronomie publizierte er im Bereich des IT-Managements. Privat widmet er sich der Fotografie, u. a. auch als Autor. Seine gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen möchte er gerne als Lektor und Coach weiter an sie vermitteln.

Dr. Claus Urbanpromovierter Ingenieur Maschinenbau

Luft- und RaumfahrtFeldprobleme (Strömung, Wärme, Struktur, Akustik, Elektrodynamik, Systemdynamik)Maschinenbau

Dr. Claus Urban studierte Maschinenbau (Fachrichtung Luft- u. Raumfahrt) an der TU-Braunschweig. Als wiss. Mitarbeiter am Inst. für Strömungsmechanik und Elektronisches Rechnen im Bauwesen der TU-Hannover beschäftigte er sich anschließend vertieft mit numerischen Methoden in der Strömungsmechanik und der Fluid-Struktur-Wechselwirkung. Die Betreuung von Diplomarbeiten und die Durchführung von Lehrveranstaltungen waren im Rahmen der Lehraufgaben des Instituts damit verbunden. Nach der Promotion mit einem Thema zur Strömungssimulation mit finiten Elementen arbeitete er in der industriellen Forschung im Bereich der numerischen Simulation von Anfangswert- und Feldproblemen an Aufgabenstellungen zur Gasdynamik, Aerothermodyna-mik, Flugmechanik, Flugregelung, Systemdynamik, Elektrodynamik u. Energietechnik. Von 1986 bis 1999 war er als Lehrbeauftragter an der FH-Hannover (FB Maschinenbau) für die Fächer Physik, Mathematik, Strömungslehre und Thermodynamik tätig. Nachfolgend einzelne Lehraufträge für Mathematik nach Bedarf. Seit 2005 ist Dr. Urban freiberuflich tätig. Schwerpunkte sind dabei Aufgabenstellungen aus unterschiedlichen Industriebereichen im Zusammenhang mit der Auslegung von Strukturen und Komponenten hinsichtlich der Wechselwirkung von Strömung, Wärme, Struktur und Systemdynamik. Als Lektor und Coach unterstützt Dr. Urban Studierende der Ingenieurswissenschaften bei ihren Abschlussarbeiten.

Dr. Mathias HaaseInformatiker, Elektroingenieur, Automatisierung

Informatik, Softwareentwicklung, Java, Webservices, Mobile Applikationen, Elektrotechnik, Medizintechnik, Mess- und Regeltechnik, Hardwareentwicklung, Automatisierungstechnik, Computersimulation

Dr. Mathias Haase studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Kommunikationstechnik an der TH Brandenburg. Während seiner anschließenden neunjährigen Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen beschäftigte er sich hauptsächlich mit Hard- und Software-Entwicklung im Bereich der Automatisierungstechnik. Zu seinen vielfältigen Aufgaben gehörte auch die fachliche Anleitung von Studenten und Auszubildenden sowie die inhaltliche Betreuung ihrer Abschlussarbeiten. Im Rahmen seiner Promotion an der Humboldt-Universität Berlin setzte er sich eingehend mit einem interdisziplinären Thema das Elektrotechnik, Informatik und Medizin beinhaltete auseinander. Wesentliche Teile der Arbeit entstanden dabei am Universitätsklinikum Charité. Seit 2009 ist Dr. Haase freiberuflicher Software-Ingenieur und hat sich auf die Java-Technologie und ihr Umfeld spezialisiert. So entwickelte er beispielsweise für ein Universitätslabor Hard- und Software zur Untersuchung der Eigenschaften industrieller Netzwerke im Automatisierungsbereich. Auch ein System zur Steuerung und Überwachung einer Energieversorgungsanlage in Saudi-Arabien und eine mobile Lösung zur Tourenplanung von Fahrdiensten zählen zu seinen erfolgreich abgeschlossenen Projekten. Als Coach unterstützt er Sie gerne bei der Ausarbeitung Ihrer überzeugenden Haus- oder Abschlussarbeit in den Fachgebieten Informatik und Ingenieurwissenschaften.

Laura PascharatDiplom-Geophysikerin

GeoinformatikPhysikGeotechnikGeophysikMeteorologieVermessungsingenieurwesen

Frau Pascharat hat Geophysik mit Schwerpunkt Extraterrestrik und den Nebenfächern Astrophysik und Meteorologie an der Universität zu Köln studiert. Außerdem hat sie großes Interesse an den Fachbereichen Geoinformatik und Vermessungsingenieurwesen und sich in diesen Bereichen weitergebildet. Seit 2014 arbeitet sie an der Durchführung, Auswertung, Interpretation und Präsentation verschiedener angewandter geophysikalischer Messmethoden in der Endlagergeophysik. Zu ihren Hauptaufgaben gehört es, Berichte zu geophysikalischen, geotechnischen und geochemischen Themen zu erstellen und sowohl fachlich als auch sprachlich gewissenhaft zu prüfen. Auf der Grundlage dieser breitgefächerten Erfahrungen unterstützt sie Wissenschaftler in der Geophysik, der Geoinformatik, dem Vermessungsingenieurwesen, der Geotechnik, der Physik und der Meteorologie bei der Erstellung und Optimierung aller Arten von Texten.

Steffen KubitscheckDiplom-Ingenieur Produktionstechnik, Arbeitsgestaltung

Industrial EngineeringArbeitsgestaltungErgonomieArbeitssicherheitArbeitsorganisation

Herr Kubitscheck studierte an der Universität Magdeburg an der Fakultät für Maschinenbau und erwarb seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur für Produktionstechnik in der Fachrichtung Arbeitsgestaltung. Anschließend war er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Arbeitswissenschaft an der Universität Magdeburg und an der Technischen Universität Braunschweig tätig. Nachdem er bei einem Arbeitgeberverband angestellt war, begann er ab 2002 freiberuflich als Betriebsberater auf dem Gebiet der Ergonomie und Arbeitsgestaltung für Unternehmen und Institutionen zu arbeiten, veröffentlichte als Co-Autor zudem ein Fachbuch. Das Korrigieren und Lektorieren von (Fach-)Texten wurde zu seinem zweiten Beruf. Für das Sprach- und Fachlektorat von wissenschaftlichen Projekt- und Abschlussarbeiten Studierender kommen Herrn Kubitscheck seine Erfahrungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter, als Lehrbeauftragter im Fachgebiet Arbeitsgestaltung an der Hochschule (FH) Magdeburg und als betrieblicher Berater gleichermaßen zugute.

Diese Webseite verwendet Cookies / Webanalyse, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Ok