Die treuhänderische Verwaltung Ihres Geldes bei Studi-Lektor

Treuhandservice

Lektorat (Beispiel 1)


Ausgangssituation
Sie kaufen Lektoratsleistungen. Dabei möchten Sie sicherstellen, dass der Lektor eine qualitativ hochwertige Arbeit ausführt. Der Lektor erwartet die Zahlung seiner Arbeitsleistung. Ein Treuhänder kann hier in folgender Form vermitteln.

Ablauf
Sie überweisen das Geld an den Treuhänder (Studi-Lektor-Zentrale). Der Treuhänder meldet den Geldeingang dem Lektor in der Fachabteilung. Der Lektor arbeitet für Sie in dem Wissen, dass ein Budget vorhanden ist.

Ergebnis
Alternative A: Wenn Sie die korrigierte Version erhalten haben, bekommt der Lektor das vereinbarte Honorar.
Alternative B: Falls Sie wider Erwarten das Lektorat nicht nutzen, weil Sie z. B. erkranken, bekommen Sie Ihr Guthaben vollständig vom Treuhänder zurück.

Coaching: Guthaben-Rückerstattung (Beispiel 2)

Ausgangssituation
Sie kaufen beispielsweise zehn Stunden Coaching ein. Bereits in der ersten Stunde Coaching erhalten Sie den entscheidenden Tipp und benötigen keine weitere Unterstützung. Sie erhalten dann das Geld für die verbliebenen neun Stunden zurück.

Ablauf
Sie schicken eine E-Mail an den Treuhänder und initialisieren die Auflösung des Guthaben-Kontos. Der Coach überprüft seine Aufzeichnungen. Er sieht, dass er eine Stunde an Ihrem Projekt gearbeitet hat und rechnet nur diese eine Stunde ab.

Ergebnis
Das Guthaben ist Ihr Geld, solange es nicht durch Coaching oder Lektorat aufgebraucht wurde. Der Treuhänder verwaltet es, trifft aber keine Entscheidung über die Verwendung.

zurück zur Preisübersicht

Der Treuhänder

Unter einem Treuhänder versteht man eine Person, die im Namen eines Dritten dessen Interessen vertritt.


1 Der Autor überweist an den Treuhänder.

2 Der Treuhänder informiert den Lektor über den Geldeingang.

3 Der Autor erhält die Korrektur seiner Arbeit und der Lektor sein Honorar.