Die korrekte Einleitung einer Bachelorarbeit

Einleitung der Bachelorarbeit schreiben

1. Stellen Sie in Ihrer Einleitung einen Kontakt zum Leser her und machen Sie neugierig auf Ihr Thema

Zunächst einmal ist Ihre Einleitung die Eröffnung „Ihres Spiels“. Der Vorhang geht auf, der Zuschauer, sprich der Leser, wird angeregt, mehr über Ihr Forschungsvorhaben zu erfahren. Eine Einleitung muss also eine Lesemotivation schaffen! Wie aber ist das zu bewerkstelligen? Die Einleitung sollte und darf Kontakt zum Leser aufnehmen. Das gelingt dann, wenn Sie es schaffen, aktuelle Bezüge herzustellen und Ihre Fragestellung in diesem Kontext zu skizzieren. Auf diese Weise haben Sie bereits in der Einleitung Ihre Themenwahl begründet.

2. Wie sollten Sie bei der Einleitung für Ihre Bachelorarbeit vorgehen?

In Ihrer Einleitung sollten Sie folgende Punkte Ihrer Bachelorarbeit vorstellen:

a) Ausgangssituation zu Beginn Ihrer Bachelorarbeit

In eine Einleitung gehören erste Informationen über den Gegenstand des Themas (die als Appetizer dienen und anregen sollen, mehr zu erfahren). Es ist sinnvoll, in der Einleitung einen Überblick über die Gliederung Ihrer Bachelorarbeit zu geben – so kann der Leser Ihnen besser folgen. Die Einleitung gibt Ihnen auch die Möglichkeit darzulegen, wie sich Ihre Fragestellung in den bisherigen Forschungsstand eingliedert, an welche Forschungsrichtung Sie anknüpfen, welcher Sie widersprechen und weshalb.

b) Problembeschreibung

Die Einleitung muss Ihr Thema eingrenzen (und diese Eingrenzung rechtfertigen) und Ihr Erkenntnisinteresse präzisieren und begründen.

c) Das Ziel Ihrer Bachelorarbeit

Beschreiben Sie auch das Ziel Ihres Forschungsvorhabens. Was wollen Sie am Ende herausgefunden haben und weshalb?

d) Methode und Herangehensweise an Ihr Thema

Ihre Einleitung legt Ihre Methode und Vorgehensweise dar und begründet sie.

3. Weshalb es sinnvoll ist, sich mit der Einleitung für die Bachelorarbeit Mühe zu geben

Beachten Sie: Ihre Einleitung ist das Aushängeschild für Ihre Bachelorarbeit! Sie schildern Ihr Vorhaben, Ihre Arbeitsweise und den bisherigen Forschungsstand. Sie wecken das Interesse Ihrer Leser – und damit das Ihres Professors.

Ihre Einleitung ist deshalb auch als eine Werbung für Ihre Bachelorarbeit zu verstehen und sollte Anreiz bieten, weiterzulesen. Eine Bachelorarbeit, die sich mit Ihrer Einleitung Mühe gibt, erhält einen Vertrauensvorschuss, auf dem sie aufbauen kann. Ihr kleiner „Extra-Arbeitsaufwand“, den Sie mit Ihrer Einleitung haben, wird sich sicher in der Bewertung Ihrer Bachelorarbeit niederschlagen.

4. Ihre Einleitung ist der Leitfaden für das bessere Verständnis Ihrer Bachelorarbeit

Die Erwartungen, die Sie in Ihrer Einleitung beim Leser wecken, sollten Sie nicht enttäuschen, sonst fühlt sich Ihr Rezipient an der Nase herumgeführt. Darüber hinaus ist Ihre Einleitung ein Leitfaden für das bessere Verständnis des Aufbaus Ihrer Bachelorarbeit. Sie soll sich auch in dieser Hinsicht als nützlich erweisen. Deshalb ist es ratsam, sie nicht zu Beginn bereits endgültig verfassen zu wollen.

Sie haben zwei Möglichkeiten: Beginnen Sie mit der Einleitung, wenn der Hauptteil Ihrer Bachelorarbeit auf dem Papier steht. So können Sie besser einschätzen, welche Arbeitsweisen sie tatsächlich angewendet haben, welche Hypothesen sich als wahr herausgestellt haben und welche sie widerlegen konnten. Sie kennen den endgültigen Aufbau Ihrer Bachelorarbeit und Ihre Quellen. Sollten Sie aber zu den StudentInnen gehören, die es bevorzugen, von A nach Z zu schreiben, die gerne einen vorläufigen Plan niedergeschrieben vor Augen haben, so beginnen Sie ruhig mit einer ersten Fassung Ihrer Einleitung, die Sie aber später noch überarbeiten und modifizieren müssen.

Ihre Einleitung führt dem Leser unmissverständlich vor Augen, was das Zentrum Ihrer Bachelorarbeit ausmachen wird. Das ist wesentlich, denn der Leser wird zu Recht erwarten, dass Sie diesen Mittelpunkt genau beleuchten, wohingegen die Peripherie in Ihrer Einleitung klar als ein Bereich abgegrenzt wird, in dem Sie sich gewisse Unschärfen leisten können.

Verstehen Sie Ihre Einleitung durchaus als das Logbuch Ihrer Bachelorarbeit, an dem sich der Leser orientieren wird, um bei Sturm und Nebel nicht den Überblick zu verlieren. Eine gute Einleitung nimmt sich dieser Aufgabe an und bemüht sich um eine ansprechende, klare Sprache. Weiter zu "Organisation der Bachelorarbeit"

 

Erfolgreiche Bachelorarbeit
(T.Steinlechner)

Thema suchenInhaltsverzeichnis erstellenEinleitung schreibenOrganisation der BachelorarbeitBachelorarbeit schreibenFazit / Schlussbetrachtung

Weitere Beiträge zu "Einleitung schreiben"

Dr. Maurer schreibt über die Einleitung von MasterarbeitenDr. Uecker gibt Tipps zur Einleitung von Bachelorarbeiten

Wissenswertes

Stress während der Bachelorarbeit bewältigen

Studi-Lektor.de