Bachelorarbeit-Thema suchen

„Sie sind frei in der Wahl des Themas Ihrer Bachelorarbeit.“ So sind die Vorgaben an den meisten deutschen Hochschulen, wenn Sie ein Thema für Ihre Bachelorarbeit suchen. Doch diese Aussage hilft Ihnen wahrscheinlich nicht weiter. Ganz im Gegenteil, Sie werden eher in ein Chaos gestürzt, denn Themen für Bachelorarbeiten gibt es wie Sand am Meer. Jedes Thema ist auf seine Art interessant und prinzipiell für eine Bachelorarbeit geeignet. Deshalb ist es notwendig, eine Auswahl zu treffen. Der beste Ausgangspunkt ist immer Ihr persönliches Interesse. Gepaart mit einem bereits vorhandenen Vorwissen bringt Sie dieses Interesse bei der Themensuche ein gutes Stück voran.

Erste Frage: Zu welchem Thema habe ich Lust, die Bachelorarbeit zu schreiben?

Der Auswahlprozess

Nachdem die Rahmenbedingungen „Lust“ und „Wissen“ einmal festgelegt sind, führen Sie die nächsten Schritte zum Thema der Bachelorarbeit tiefer in die wissenschaftliche Thematik hinein. Denken Sie an ein Computerspiel. Jeder Spieler fängt auf der ersten Ebene an, und je mehr Aufgaben gelöst werden, umso höher ist der Level, den er erreicht. Den ersten Schritt zur Wahl des Themas Ihrer Bachelorarbeit haben Sie durch die Auswahl Ihres Studiums gemacht. Sie haben z. B. bereits entschieden, einen Bachelor in Wirtschaftspädagogik und nicht im Bereich Kommunikation zu erlangen. So können Sie den Level 1 bereits verlassen. Außerdem wissen Sie inzwischen, dass bestimmte Themen während des ganzen Bachelor-Studiums Sie besonders interessierten. Von Level 2 zu Level 3 kommen Sie, wenn Sie innerhalb dieses Themenbereichs für sich ein spezielles Interesse entwickeln. Den höchsten Level 4 erreichen Sie erst, wenn Sie für dieses Thema eine Fragestellung formulieren können, die einer Bachelorarbeit angemessen ist.

Zweite Frage: Was will ich im Rahmen der Bachelorarbeit herausfinden?

Stand der Forschung

Mit dieser Fragestellung haben Sie Ihren roten Faden gefunden (bei einer Geschichte würde man von einem Plot sprechen). Sie sind ein gutes Stück auf dem Weg zur Bachelorarbeit vorangekommen. Doch was passiert, wenn Ihre Geschichte, also Ihre Fragestellung, bereits existiert? Deshalb fordert die wissenschaftliche Bearbeitung als Erstes die Recherche nach verwandten Themen. Sie müssen also den Stand der Forschung kennen. Stellen Sie sich vor, alle Wissenschaftler, die zu Ihrem Thema veröffentlicht haben, sitzen an einem Tisch und führen ein virtuelles Gespräch – virtuell, weil sie in aller Regel weder an einem Ort noch während einer Lebensphase tatsächlich zusammentreffen können. Sie hören also gespannt zu und machen sich Notizen. Am nächsten Tag erzählen Sie Ihrem Freund oder Ihrer Freundin, was Sie gehört haben. Sie werden die Beiträge nach Wichtigkeit sortieren und zusammenfassen. Aus Fairness wiederholen Sie auch die Beiträge, mit denen Sie nicht einverstanden sind. Dabei wird Ihnen auch die eine und andere Frage auffallen, die bisher noch keiner der virtuellen Sprecher beantwortet hat. Das könnte ein Thema für Ihre Bachelorarbeit sein.

Dritte Frage: Worin unterscheidet sich mein Thema von anderen Themen?

Methoden der Bachelorarbeit

Nun wären Sie eigentlich schon am Ziel. Stünde die Frage der Methoden nicht im Raum, hätten Sie das Thema Ihrer Bachelorarbeit bereits gefunden.

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie sind nicht alleine, wenn Sie mit den Methoden Schwierigkeiten haben. Dabei sind unsere wissenschaftlichen Methoden sehr begrenzt. Es gibt nur drei große Bereiche:

  1. Techniken der Datenerhebung: Alles, was Sie selbstständig in der Praxis erforschen, fällt in diesen Bereich. Sie entwerfen einen Fragebogen und führen Interviews durch, vielleicht greifen Sie aber bei Ihrer Bachelorarbeit auch auf ein Experiment zurück.
  2. Techniken der Datenauswertung: Alles, was bereits vorhanden ist und ausgewertet wird, gehört zu diesem Bereich. Je nach Fachbereich und Thema Ihrer Bachelorarbeit zählen dazu Literaturauswertungen genauso wie statistische Auswertungen.
  3. Techniken der Datenaufbereitung: Alles, was von einer Form in eine andere gebracht wird, wird hierunter gezählt – seien es japanische Schriftzeichen, die durch Transkription in arabischen Buchstaben dargestellt werden, oder in der Elektronik analoge Signale, die in digitale umgewandelt werden. Auch in diesem Bereich sind die Anforderungen offensichtlich von Bachelorarbeit zu Bachelorarbeit und von Thema zu Thema sehr verschieden.
Vierte Frage: Welche Methode verwende ich bei der Bachelorarbeit?