Warum ein Exposé für die Bachelorarbeit nützlich ist

Ein Exposé für eine Bachelorarbeit ist oft nicht leicht anzufertigen, denn viele Studierende haben sich noch nicht intensiv mit dem Thema ihrer Bachelorarbeit befasst. Das ist jedoch Voraussetzung für das Anfertigen eines Exposés. Allerdings sollte Sie dies nicht entmutigen. Schließlich kann ein gutes Exposé helfen, die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit optimal zu nutzen. Denn ein Exposé zu schreiben bedeutet auch, die Bachelorarbeit durchzuplanen.

Was in das Exposé der Bachelorarbeit gehört

Wird von der Universität nichts anderes gefordert, besteht das Exposé aus drei Teilen:

  1. einem Text, der das Projekt der Bachelorarbeit vorstellt,
  2. einer Gliederung der Bachelorarbeit und
  3. Angaben zur Literatur, die es zu dem gewählten Thema gibt.

Der Text des Exposés

Der Text des Exposés sollte den Titel der Bachelorarbeit enthalten und aus vier oder fünf Abschnitten bestehen. Stellen Hochschule oder Betreuer keine anderen Anforderungen an das Exposé, kann der Text des Exposés etwa zwei oder drei Seiten lang sein. Es geht im Exposé der Bachelorarbeit darum, die folgenden Fragen zu beantworten:

1. Ausgangslage und Zielsetzung

Was wollen Sie mit Ihrer Bachelorarbeit herausfinden? Was ist das Forschungsziel? Was wollen Sie erreichen? In diesem Kontext gehen Sie auch kurz auf die Ausgangslage ein: Wie ist der Forschungsstand zum Thema, welches Problem wird in Ihrer Bachelorarbeit behandelt werden und wo starten Sie mit der Untersuchung?

2. Methoden und Vorgehen

Anhand welcher Theorien, Methoden und Vorgehensweisen erledigt die Bachelorarbeit diese Aufgabe?

Diese beiden Punkte sind die wichtigsten beim Exposé Ihrer Bachelorarbeit. Je nach Vorgaben des Prüfers und Ihren eigenen Interessen kommen noch weitere Punkte hinzu.

3. Erwartete Ergebnisse

Was könnte bei Ihrer Bachelorarbeit als Ergebnis stehen? Hier geht es darum, zu reflektieren, was eine realistische Ziel- und Ergebniskombination ist, die innerhalb des vorgegebenen Bearbeitungszeitraumes erreicht werden kann.

4. Zielgruppe

Für wen ist die Bachelorarbeit von Interesse?

5. Erfordernisse

Welche Ressourcen brauchen Sie zur Bearbeitung der Fragestellung Ihrer Bachelorarbeit (z. B. Geräte, Experteninterviews, empirische Erhebungen)?

6. Eigene Motivation

Warum wollen Sie gerade dieses Thema bei Ihrer Bachelorarbeit behandeln? Was motiviert Sie dazu? Ihr persönliches Interesse am Thema soll deutlich werden.

Beispiel eines Exposés

Das folgende Beispiel verdeutlicht in stark vereinfachter Form (!) die Struktur des Exposés einer Bachelorarbeit.

1a. Ausgangslage: Immer mehr Firmen fördern und fordern die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Doch häufig werden die neu erworbenen Kenntnisse aus Weiterbildungen dann am Arbeitsplatz nicht angewendet.

1b. Zielsetzung: Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, einen Leitfaden für den Praxistransfer von in Weiterbildungen erlangtem Fachwissen zu erarbeiten, sodass Weiterbildungswissen effizienter in die Berufspraxis eingebracht werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei die Weiterbildung von Verkaufspersonal der Firma XY.

2. Methoden und Vorgehen: Der Leitfaden orientiert sich an den Erkenntnissen konstruktivistischer Lerntheorie. Diese Theorie besagt, … Im ersten Kapitel wird die konstruktivistische Lerntheorie dargestellt. Das zweite Kapitel … Das dritte Kapitel …

3. Erwartete Ergebnisse: Der in der Bachelorarbeit erarbeitete Leitfaden betont, dass Bildungsmaßnahmen und Zielvereinbarungsgespräche durch Rückkopplungsmechanismen zu verbinden sind.

4. Zielgruppe: Die Arbeit richtet sich an Führungskräfte, Personalentwickler und die Anbieter betrieblicher Weiterbildungsmaßnahmen.

5. Benötigte Ressourcen: Zugang zu einem Computer mit der Statistik-Software SPSS zur Auswertung des Fragebogens.

6. Eigene Motivation: Der Autor hat bereits neben dem Studium als Weiterbildungskoordinator gearbeitet. Bei dieser Tätigkeit konnte er beobachten, dass viele Inhalte aus den Weiterbildungskursen von den Teilnehmern am Arbeitsplatz nicht angewendet werden. Daraus resultiert das Interesse, diesen Sachverhalt in seiner Bachelorarbeit näher zu beleuchten.