Statistiksoftware R

Bei R handelt es sich um eine sehr umfangreiche Statistiksoftware, die Datenanalysen und Statistiken breit gefächert über alle Wissensgebiete anbietet. R ist Freeware und wird von Statistikern auf der ganzen Welt gewartet und weiterentwickelt. Das führt zu einer großen Palette von Tools, die im Gegensatz zu kommerziellen Anwendungen auch Funktionalitäten anbieten, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht erstellt worden wären. Die Schnelligkeit der Entwicklung und Anpassung durch Open-Source-Software-Entwickler ist beeindruckend. R bietet eine Kernprogrammbibliothek, die um weitere Programme erweitert werden kann. Der Nutzer kann sowohl Programme selbst erstellen als auch bereits vorhandene nutzen. Die Auswahl an Erweiterungen, die sich aus dem Internet herunterladen lassen, ist sehr groß. Zu den bekanntesten Erweiterungen zählen die Programme zur Analyse von Genexpressionsdaten und die von der Freien Universität Berlin entwickelte Erweiterung mit grafischer Benutzeroberfläche. Diese Anwendung mit dem Namen »Statistiklabor« erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Zusammenfassend lässt sich sagen: R ist ein sehr mächtiges Instrument, das die Grundlage für Eigenentwicklungen sein kann, aber auch riesige Bestände an bereits vorhandenen Tools bietet.

Statistik-Beratung mit R

In der Statistik-Beratung wird R gerne bei Statistikproblemen eingesetzt, die mit anderer Software nicht oder nicht so gut lösbar sind. Der Ausspruch von R, da anzufangen, wo SPSS aufhört, ist sicher übertrieben. Auf R zurückgreifen zu können, ist in der Statistik-Beratung aber ohne Zweifel ein Vorteil, denn es erweitert die eigenen Möglichkeiten.

Wählen Sie Ihren Fachbereich

MedizinWirtschaftSoziologie

mehr Informationen

KontaktPreiseTeam